Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Gartenexkursion anlässlich der Offenen Gärten 2024

08. 06. 2024

Abfahrt

8.00 Uhr ab Potsdam Hbf., Fernbussteig
8.15 Uhr ab URANIA Potsdam
8.30 Uhr ab S-Bhf. Wannsee, Taxistand
Exkursionsleitung: Detlef Last
Teilnehmerpreis: 85,00 €
Leistungen: Programm, Mittagessen, Eintritte
Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen
Ankunft: ca. 19.00 Uhr in Potsdam/Wannsee


Jeder Garten ist einzigartig – aufgrund seiner Lage, seiner Konzeption und natürlich aufgrund derjenigen Eifrigen, die diesen anlegen, pflegen, weiterentwickeln und genießen. Auch im Jahr 2024 können ausgewählte Gärten in Potsdam, Berlin und im Umland besichtigt werden. Die Begleittour wurde so geplant, dass sie nicht zu einem Haupttermin stattfindet. Allerdings sollten bereits erste Rosen blühen.


Programmpunkte:
• Staudenpark in Althüttendorf bei Johannisthal
Auf einem liebevoll und gekonnt angelegten Grundstück erwarten uns mehrere Staudenquartiere, schattige Gartenpartien, verschiedenes Begleitgehölz, ein zentral gelegener Teich sowie ein interessant gestaltetes Gewächshaus.
• Zwei Hausgärten in Eberswalde
Auf über 2.000 m² finden wir einen künstlerisch gestalteten Hofgarten mit Keramikatelier, zwei kleinen Teichen und mehreren Sitzecken. Die Hanglage wurde mit altem Feldsteinmauerwerk terrassiert.
• Ein Blühgarten in Wriezen
In dem vor über 20 Jahren aus einer Brache entwickelten Privatgarten entdecken wir eine Vielzahl unterschiedlichster Stauden und Gehölze, davon über 90 Rosen sowie mehrere geschickt angelegte Wasserstellen. Nicht zuletzt werden wir mit verschiedensten Blumenbeeten und  Sitzplätzen sowie mit einem neu gestalteten Vorgarten überrascht.
• Gärtnerische Vielfalt am östlichen Berliner Stadtrand
Dieser Garten ist ein Garant für ganzjährige Blütenpracht in großer Vielfalt und damit attraktiv für die Kleintierwelt, so das Motto der Gartenenthusiasten. Rund um das Haus wurden verschiedenste Stauden und Gehölze mit Seltenheitscharakter gepflanzt und gekonnt kombiniert.

 
CMB-Staudenpark, Foto: CMB (Bild vergrößern)
CMB-Staudenpark, Foto: CMB