Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Im Garten vorgelesen 2019

   

 

 

 

Im Garten vorgelesen

 

 

Schon seit vielen Jahren lädt die URANIA Potsdam jeden Sommer in außergewöhnliche Orte und private Villen-Gärten zu einem ganz besonderen Kulturgenuss ein. Von Mai bis August öffnen Garten-Besitzer in und um Potsdam ihre Pforten für das Publikum. Die Gäste sind eingeladen, schon vor der Veranstaltung im Garten zu wandeln. Schauspieler oder Autoren lesen mit musikalischer Umrahmung aus Klassikern, Neuerscheinungen oder vergessenen Meisterwerken. Ein kleines feines Catering rundet das Angebot ab.

 

Programm als PDF (Zum Herunterladen anklicken)

 

 

 

Samstag, 18. Mai, 15.00 Uhr (Ausverkauft! Wir nehmen Anmeldungen für eine Wiederholung um 18.00 Uhr entgegen.)
Fischerhof Potsdam von Mario Weber
Große Fischerstraße 12, 14467 Potsdam
Tramlinien 93,94+99, Haltestelle Burgstraße/Klinikum

 

„Guten Morgen, du Schöne“ von Maxie Wander

 

Gelesen von Nana Spier und Julia Stoepel
Musik: Bettina Mros, Violine


„Ich halte jedes Leben für hinreichend interessant, um anderen mitgeteilt zu werden. Entscheidend war für mich, ob eine Frau die Lust oder den Mut hatte, über sich zu erzählen“, sagte Maxie Wander über ihre Sammlung von Gesprächsaufzeichnungen. Und so erzählten 19 Frauen lustvoll und mutig von sich und ihren Gefühlen, ihrer Familie, ihrer Arbeit, ihren Männern, sie äußern sich über Liebe und Sexualität, über Politik, über ihre Ansicht von der „richtigen“ Art zu leben. In Ost und West wurde „Guten Morgen, du Schöne“ zu einem Kultbuch.

 

Regenvariante: Fischerhof

 



Samstag, 8. Juni, 16.00 Uhr (Ausverkauft! Wir nehmen Anmeldungen für eine Wiederholung um 19.00 Uhr entgegen.)
Hof mit Rosengarten von Barbara Welk-Nies
Kaiser-Friedrich-Straße 20, 14469 Potsdam-Eiche
Buslinie 606, Haltestelle Baumschulenweg

 

„Der gestreifte Kater und die Schwalbe Sinhá“ von Jorge Amado

 

Gelesen von Vera Teltz und Richard Barenberg
Musik: Stephan Langer, Gitarre


Um eine blaue Rose zu gewinnen, erzählt die Morgenfrühe dem Herrn der Zeit die Liebesgeschichte vom Gestreiften Kater und der Schwalbe Sinhá: Der Gestreifte Kater, im ganzen Park gefürchtet und verachtet, weil er böse sei und hässlich, erlebt einen zweiten Frühling, als die junge, neugierige Schwalbe Sinhá sich allen Warnungen der Parkbewohner zum Trotz mit ihm anfreundet. Im Sommer sind sie miteinander glücklich, aber der Sommer geht schnell vorbei. Eine Geschichte voller Poesie, die von Vorurteilen und Ängsten handelt, vor allem indes von einer Liebe, die das Leben erst lebenswert macht.

 

Regenvariante: Kirche Eiche, Kaiser-Friedrich-Straße 103, 14469 Potsdam

 



Sonntag, 23. Juni, 16.00 Uhr und 19.00 Uhr (Beide Veranstaltungen ausverkauft!)
Garten am Tiefen See von Wilma und Christian Völker
Berliner Straße 44, 14467 Potsdam
Tramlinie 93, Haltstelle Mangerstraße

 

„Der Mann im Apfelbaum“ und andere masurische Geschichten von Siegfrid Lenz

 

Gelesen von Hans-Jochen Röhrig
Musik: Sebastian Hillmann, Saxophon


Jede dieser hintergründig witzigen Geschichten ist eine Liebeserklärung an die Heimat des großen Schriftstellers. Da gibt es den Großvater, der gerade Lesen gelernt hat und – vom Feind bedroht – erst mal seine Lektüre beenden muss, ehe er sich zur Wehr setzt; den zarten Schuster, der in einer fragwürdigen Zirkusvorstellung einem mächtigen Eisenbieger die Stirn bietet, und den frisch verstorbenen Alten, der seiner jungen Witwe angesichts ihrer Liebhaber – als Apfelbaum spukend und mit Ästen werfend – das Leben
schwer macht, bevor ein pfiffiger Gärtner den Baum zu einem willigen Dulder umpfropft.

Regenvariante: Treffpunkt Freizeit, Am Neuen Garten 64, 14469 Potsdam

 



Samstag, 6. Juli, 16.00 Uhr (Ausverkauft! Wir nehmen Anmeldungen für eine Wiederholung um 19.00 Uhr entgegen.)
Rosengarten am Heiligen See von Jochim Sedemund  
Mangerstraße 38, 14467 Potsdam
Tramlinie 93, Haltestelle Schiff bauergasse/Berliner Straße

 

„Meschugge sind wir beide: Unsere deutsch-israelische Liebesgeschichte“ von Claudia S. C. Schwartz


Gelesen von Claudia S. C. Schwartz
Musik: Shaul Bustan, Oud


Als Claudia Shaul kennenlernt, geht alles ganz schnell: Die deutsche Schauspielerin und der israelische Komponist verlieben sich. Doch Shaul ist der Enkel eines Holocaustüberlebenden und Claudias Großvater war Wehrmachtssoldat. Ist ihre Liebe zu verrückt? Zu meschugge? Gemeinsam begeben sie sich auf eine turbulente Reise in die Geschichten ihrer Familien, durch Deutschland und Israel. Irgendwo zwischen Spätzle und Hummus, Klein- und Großfamilien sowie schwäbischer Kultur und jüdischer Tradition findet das junge Paar nicht nur seine Vergangenheit, sondern auch seine Zukunft.

 

Regenvariante: Treffpunkt Freizeit, Am Neuen Garten 64, 14469 Potsdam

 



Samstag, 20. Juli, 16.00 Uhr (Ausverkauft! Wir nehmen Anmeldungen für eine Wiederholung um 19.00 Uhr entgegen.)
Hausgarten der Familie Foerster
Am Raubfang 6, 14469 Potsdam-Bornim
Buslinie 692, Haltestelle Amundsenstraße/Potsdamer Straße

 

„Mitleid ist das tödlichste Gefühl, das man einer Frau anbieten kann“ Leben und Werk Vicki Baums

 

Gelesen von Maria Hartmann
Musik: Natalie Böttcher, Akkordeon


Vicki Baum, 1888 als Jüdin in Wien geboren, stieg Ende der 20er-Jahre in Berlin zum Star des Ullstein-Verlages auf. Mit ihren präzisen Milieuschilderungen traf sie den Nerv der Zeit, ihre Bücher wurden Verkaufsschlager und bescherten ihr schließlich eine einzigartige Karriere in Amerika. Ihr Werk besticht durch geistreichen Witz und genaue Beobachtung. Und ihre eigene Lebensgeschichte ist bunt und brillant wie das beste ihrer Bücher. Maria Hartmann lädt zu einem zweiten Blick auf eine häufig verkannte Autorin ein.

 

Regenvariante: Kirche Bornstedt, Ribbeckstraße 41, 14469 Potsdam

 


 

Samstag, 3. August, 16.00 Uhr (Ausverkauft! Wir nehmen Anmeldungen für eine Wiederholung um 19.00 Uhr entgegen.)
Hausgarten von Kerstin und Christian Martin
Hugstraße 28 c, 14469 Potsdam-Bornim
Buslinien 614, 650+692, Haltestelle Kirche Bornim

 

„Meine Kinderjahre“ von Theodor Fontane

 

Gelesen von Kerstin Reimann
Musik: Dirk Wilhelm, diverse


„Wenn Sie wieder gesund werden wollen, schreiben Sie eben was anderes...! Fangen Sie gleich morgen mit der Kinderzeit an!“ Diesen Rat seines Hausarztes beherzigte der 72-jährige Fontane und schrieb zu seiner Genesung unterhaltsam und selbstironisch einen autobiografischen Roman, der sich durch seine ausgeprägte Vorliebe für Anekdotisches hervorhebt und altersweise bekennt er: „Das Herz bleibt ein Kind... “

 

Regenvariante: Kirche Bornim, Rückertstraße 1, 14469 Potsdam

 



Samstag, 17. August, 16.00 Uhr (Ausverkauft! Wir nehmen Anmeldungen für eine Wiederholung um 19.00 Uhr entgegen.)
Hausgarten von Helga Schütz
Jägersteig 4, 14482 Potsdam-Babelsberg
Bus 694, Haltestelle Stahnsdorfer Straße / August-Bebel-Straße;
S7, Haltestelle Griebnitzsee

 

„Die Kirschdiebin“ von Helga Schütz

 

Gelesen von Helga Schütz
Musik: Andreas Zenke und Jochen Schneider, Fagott


Thomas Falkenhain ist in dem Alter, in dem man aufräumt und sich erinnert, selbst wenn man sich nicht erinnern will. Zum Beispiel an eine heimliche Studentenliebe in den 60ern, die abrupt endete, als Mela, seine »Kirschdiebin«, mit Mann und Sohn in den Westen f liehen musste. Erst aus den Stasi-Akten weiß er, dass sie ihm später Briefe geschrieben hat. Unerwartet erhält er ein Stipendium für einen Arbeitsaufenthalt in Rom. Kaum dort eingetroffen, ertappt er eine Frau im Park, die eine Orange pf lückt
und sogleich isst: Mela. Als wären nicht Jahrzehnte vergangen, beginnt die Liebe von neuem.

 

Regenvariante: Sternkirche, Im Schäferfeld 1, 14480 Potsdam

 



Samstag, 31. August, 15.00 Uhr
Obst- und Blumengarten von Anne und Lutz Andres
Russische Kolonie 12, 14469 Potsdam
Tramlinien 96, 92, Haltestelle Puschkinallee

 

„Billy Budd“ von Herman Melville

 

Gelesen von Uve Teschner
Musik: Jessyca Flemming, Harfe


Vor 200 Jahren wurde Hermann Melville geboren. Sein Roman „Moby Dick“ gehört zu den bedeutendsten der Weltliteratur. Weniger bekannt ist sein letztes Werk „Billy Budd“. Der „hübsche Matrose“ Billy Budd wird 1797 auf das Kriegsschiff Indomitable zwangsrekrutiert. Seine Attraktivität, seine nahezu kindliche Ausstrahlung und das Geheimnis, das ihn als Findelkind umgibt, bescheren ihm viel Sympathie bei der Besatzung und beim Kapitän. Das ruft auch Neider auf den Plan. Man versucht Billy Budd in eine Intrige zu verwickeln. Es kommt zu einer tragischen Begegnung.

 

Regenvariante: Französische Kirche, Charlottenstraße 55, 14467 Potsdam

 



Allgemeine Informationen:

 

Eintritt: 15,00 € / ermäßigt 10,00 €

 

Karten nur im Vorverkauf ab sofort in der Geschäftsstelle der URANIA Potsdam.

 

Da es sich  um private Grundstücke handelt, stehen nur wenige Parkplätze zur Verfügung. Bitte nutzen Sie den öffentlichen Nahverkehr.

Einlass und Catering eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn.

 

Wir danken der Landeshauptstadt Potsdam (Bereich Grünflächen) für die freundliche Unterstützung dieser Veranstaltungsreihe.

 

Information und Anmeldung:
URANIA „Wilhelm Foerster“ Potsdam e. V.  
Gutenbergstr. 71/72, 14467 Potsdam
T:  0331/29 17 41      
E:
www.urania-potsdam.de

 

Commerzbank Potsdam
IBAN: DE26 1608 0000 0177 0032 00, BIC: DRESDEFF160

 

 

 

 

Impressionen der letzten Jahre

 

 
 
Rosengarten Jochim Sedemund
 
Foerster-Garten
 
Im Garten vorgelesen 2018
 
Im Garten vorgelesen 2018
 
Im Garten vorgelesen 2017
 
Im Garten vorgelesen 2017
 
Im Garten vorgelesen 2013
 
Im Garten vorgelesen 2013
 
Im Garten vorgelesen 2013