Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

10. bis 14.07.2024: Helsinki

10. 07. 2024

Moderne Metropole am Finnischen Meerbusen

 

Abflug und Ankunft: lt. Reisevertrag (BTO International GmbH)
Exkursionsleitung: Prof. Karin Flegel (Architekturhistorikerin)
Teilnehmerpreis: 1.122,00 €, EZZ: 225,00 €
Leistungen: 4 Ü/HP, DZ, Du/WC in einem 4-Sterne-Hotel, Flüge, Programm, Eintritte, Transferleistungen, deutsch-sprachige Reiseführung
Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen
Fakultative Zusatzleistung: Opern- bzw. Konzertkarte nach Angebot


Die Hauptstadt und zugleich größte Stadt Finnlands ist modern, urban, aber auch naturnah und traditionell. Darüber hinaus ist Helsinki stark mit dem Meer verbunden. Der vor der Tür gelegene finnische Schärengarten, 315 erkundbare Inseln und eine über 120 km lange Küstenlinie, begründen
den maritimen Charakter der Stadt.

 

1. Tag: Hinflug von Berlin nach Helsinki
• Die „Weiße Stadt des Nordens“ erhielt den Namen durch die Vielzahl an klassizistischen Gebäuden. Zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten gehören das Hafenareal, die Uspenski-Kathedrale, der Senatsplatz mit dem alles überragenden Dom, die Parkanlage mit dem Sibelius-Monument und die in den 60er-Jahren erbaute Felsenkirche. Am Marktplatz befindet sich die älteste Markthalle „Vanha kauppahalli“ (Stadtführung).
Übernachtung in Helsinki (4x)

 

2. Tag: Die Welt der Schären und der Design District
• Die finnische Hauptstadt ist umgeben von mehr als 300 Inseln. Eine Entdeckungsreise in die Schärenwelt zeigt an der Küste die ältesten Stadtviertel und historische Gebäude, private Ferienvillen und -inseln sowie Schärennatur pur.
• Helsinki wurde 2014 als UNESCO-Welt-Designhauptstadt ausgezeichnet. Im Design-Distrikt an der berühmten Esplanade konzentrieren sich Studios, Möbel- und Modegeschäfte (Führung). Im Anschluss Besuch des Design-Museums.

 

3. Tag: Seefestung Suomenlinna und Botanischer Garten
• Die Anlage Suomenlinna erstreckt sich auf sechs miteinander verbundenen Inseln und hat ihre Wurzeln in der schwedischen Zeit des 18. Jahrhunderts. Nach bewegender Geschichte gehört sie heute zum UNESCO-Weltkulturerbe.
• Die Anfänge des Botanischen Gartens gehen ins 17. Jahrhundert zurück. Beeindruckende Architektur zeigt das gläserne Palmenhaus von 1889 (Spaziergang).

 

4. Tag: Porvoo und Helsinki
• Porvoo, die zweitälteste Stadt mit schwedischer und russischer Geschichte war bereits im 13. Jahrhundert ein bedeutendes Handelszentrum. Im 19. Jahrhundert wurde Porvoo der Wohnsitz zahlreicher finnischer Dichter und Künstler. Sie hat eine malerische Altstadt und steht unter Denkmalschutz (Ausflug mit Stadtführung).
• Im Bezirk Töölönlahti konzentrieren sich viele der legendären Bauwerke von Helsinki, die Finlandia Halle (1974) von Alvar Aalto, eine Konzert- und Kongresshalle mit Fassaden aus weißem Marmor und nebenan das Parlament (1931), ein klassisches, Symbol der finnischen Demokratie. Ferner findet man die Zentralbibliothek Oodi (2018), das Konzerthaus Musiikkitalo (2011) und das Museum für zeitgenössische Kunst Kiasma (1998) (geführter Spaziergang).

 

5. Tag: Rückflug

 
Helsinki Cathedrale, Foto: Tapio Haaja via pixabay (Bild vergrößern)
Helsinki Cathedrale, Foto: Tapio Haaja via pixabay