Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Architektur

POTSDAMER ARCHITEKTURGESCHICHTE

 

Pieter Nason (Vaillant), Kurfürst Friedrich Wilhelm und seine Gemahlin Luise Henriette, 1666, GK I 1046, Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg

 

Dozentin: Prof. Karin Flegel (Architekturhistorikerin)
Zeit: Do, monatlich, 18.00 – 19.30 Uhr | Kursbeginn: 12.9.2018 | 10 Termine à 90 min | 80,00 €
Einzeltermine: 9,00 €
Anmeldung: 0331 / 29 17 41

 

 

 

12.09.2019, 18.00 Uhr

„Daß gantze Eylandt mus ein paradis werden“
Kurfürstliche und königliche Residenz von 1600 bis 1713

 

Die hügelige wald- und wasserreiche Landschaft lässt schon im 17. Jahrhundert Potsdam zur Residenzstadt werden. Eigene Aufenthalte des Kurfürsten, seine Gemahlin Luise Henriette von Oranien oder der Statthalter aus Kleve Johann Moritz von Nassau-Siegen bringen holländische Einflüsse in die Stadt. Johann Gregor Memhardt gestaltet das neue Stadtschloss, ein Lustgarten wird angelegt und Johann Arnold Nering entwirft die Orangerie. In einer nun durch barocke Alleen und Prospekte gegliederte Landschaft laden prunkvolle Lustschlösser zur Jagd oder Repräsentation ein. Der Große Kurfürst und sein Sohn König Friedrich I. prägen die Architektur auf sehr unterschiedliche Weise und legen dadurch die Grundlage der weiteren Stadtentwicklung.

 


 

10.10.2019, 18.00 Uhr

Potsdam wird unter Friedrich Wilhelm I. zur Garnisonstadt


Die Verschwendung seines Vaters (König Friedrich I.) lag ihm nicht. Er ist bekannt als der sparsame Soldatenkönig, der in seiner Regierungszeit (1713-1740) für den heute noch ablesbaren Grundriss von zwei Stadterweiterungen, den Bau des Holländischen Viertels und drei stadtbildprägende Kirchen sorgt. Die Konzentration der Garnison braucht Wohnraum für Soldaten und Kasernen, der Lustgarten wird zum Exerzierplatz und die Orangerie zum Marstall umgebaut. Es entstehen zur Verhinderung von Desertionen eine Stadtmauer mit Toren, ein Militärwaisenhaus und eine Gewehrfabrik. Für einen Krieg ist alles bereitet.

 


 

Weitere Termine:

 


14.11.2019, 18.00 Uhr
Die Schlösser und Gärten von Friedrich II., dem philosophierenden Schöngeist


12.12.2019, 18.00 Uhr
Alles Fassade - Stadtumbau in Potsdam unter Friedrich II.

 

Januar 2020
Umbruch in Architektur und Gartenkunst – Friedrich Wilhelm II. und der Klassizismus


Februar 2020
Napoleonische Starre in Preußen – die Architektur unter Friedrich Wilhelm III.

 

März 2020
Die Sehnsucht nach Italien oder der Romantiker auf dem Thron Friedrich Wilhelm IV.

 

April 2020
Wissenschaftsbauten Historismus und Moderne – die Kaiserzeit

 

Mai 2020
Kriegszerstörung, Wiederaufbau und Architektur der DDR

 

Juni 2020
Stadtentwicklung nach 1989