Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Im Garten vorgelesen

 

Schon seit vielen Jahren lädt die URANIA Potsdam jeden Sommer in außergewöhnliche Orte und private Villen-Gärten zu einem ganz besonderen Kulturgenuss ein. Von Mai bis August öffnen Garten-Besitzer in und um Potsdam ihre Pforten für das Publikum. Die Gäste sind eingeladen, schon vor der Veranstaltung im Garten zu wandeln. Schauspieler oder Autoren lesen mit musikalischer Umrahmung aus Klassikern, Neuerscheinungen oder vergessenen Meisterwerken. Ein kleines feines Catering rundet das Angebot ab.


Das aktuelle Programm für die Gartenlesungen im Sommer 2017 lesen Sie hier:

 

Samstag, 27. Mai, 15.00 und 18.00 Uhr

Die Veranstaltung um 15.00 Uhr ist ausverkauft.


Villengarten von Ildiko Grille, Eisenbahnstr. 51, 14542 Werder/Havel

„Geliebter Pascha! – Holde Biondetta!“
Der Briefwechsel zwischen Fürst von Pückler & Ada von Treskow


Gelesen von: Marie-Luise Arriens und Hans-Jochen Röhrig
Musik: Eva Curth, Harfe


Mehr Liebesverhältnisse als Don Juan und Jupiter zusammen soll der Landschaftsarchitekt, Schriftsteller und Lebenskünstler Hermann Fürst von Pückler-Muskau gehabt haben! Vor seinem Tod verband den damals 75-Jährigen ein leidenschaftlicher Briefwechsel mit der 55 Jahre
jüngeren Ada von Treskow. Ein gegensätzliches Paar, das sich allerdings hinsichtlich Klatschfreudigkeit, Witz und Charme wunderbar ergänzte.


Regenvariante: Ev. Heilig-Geist-Kirche, Kirchstraße 9, 14542 Werder/Havel

 

 

nach oben


 

Sonntag, 11. Juni, 16.00 Uhr
 

Obst-und Blumengarten von Anne und Lutz Andres, Russische Kolonie 12, 14469 Potsdam

„Wer die Einsamkeit fürchtet, sollte nicht heiraten – von Eheglück und anderen Katastrophen“
Texte und Schriften von Anton Tschechow


Gelesen von: Maria Hartmann und Jens Wawrczeck
Musik: Natalie Böttcher, Akkordeon


Anton Tschechows frühe Prosa handelt auf äußerst unterhaltsame Weise von den Schwächen der menschlichen Natur. Als Meister der Kurzgeschichte erzählt der russische Dichter von  Ehemännern, die schwer in der Klemme sitzen, von obrigkeitshörigen Beamten und der  Verführbarkeit des anderen Geschlechts. Maria Hartmann und Jens Wawrczeck, begleitet von
Natalie Böttcher am Akkordeon, lesen aus Tschechows Werken und nehmen Sie mit auf einen Ausflug in den bunten Kosmos des Menschlichen, Allzumenschlichen.


Regenvariante: URANIA Potsdam, Gutenbergstr. 71/72, 14467 Potsdam

 

nach oben

 


 

Samstag, 24. Juni, 16.00 und 19.00 Uhr

Die Veranstaltung um 16.00 Uhr ist ausverkauft.

 

Hof mit Rosengarten von Barbara Welk-Nies, Kaiser-Friedrich-Straße 20, 14469 Potsdam

„Die Nachtigall und die Rose“ & „Der Geburtstag der Infantin“
(Kunst-)Märchen von Oscar Wilde


Gelesen von: Susanne Bormann
Musik: Gisela Richter, Cello


Die Kunstmärchen von Oscar Wilde gehören zu den klassischen Texten der Weltliteratur. Seine Sprache vermag es, den Leser in eine phantastische Bildwelt voller Poesie eintauchen zu lassen. Sie erzählt vom berauschenden Glück der unschuldigen, zärtlichen Urgewalt Liebe als wertvollstes
Geschenk. Doch aus Köstlichkeit wird bisweilen grausame Erkenntnis. Ist alles nur ein trügerischer Traum?


Regenvariante: Kirche Eiche, Kaiser-Friedrich-Str. 103, 14469 Potsdam

 

Rosengarten von Barbara Welk-Nies

nach oben

 


 

Samstag 08. Juli, 16.00 und 19.00 Uhr

Die Veranstaltung um 16.00 Uhr ist ausverkauft.

 

Fischerhof Potsdam von Mario Weber, Große Fischerstraße 12, 14467 Potsdam

„Reisen mit leichtem Gepäck“
Erzählungen von Tove Jansson


Gelesen von: Kerstin Reimann
Musik: Dirk Wilhelm, Gitarre


In den Erzählungen von Menschen auf Reisen nimmt Tove Jansson den Leser mit in die Fremde. In leichtem Ton, präzise und schnörkellos präsentiert sie komplizierte Charaktere. Mit diskretem Humor erzählt sie die skurrilsten Geschichten vom Fortkommen, Zurückkommen oder Ankommen bei sich selbst . Die finnisch-schwedische Schriftstellerin und Malerin Tove Jansson ist vor allem berühmt für die von ihr geschaffene Phantasiewelt der Mumintrolle, sie schrieb aber auch Literatur
für Erwachsene. Ein besonderer Reiz ihres Werks ist das vielseitige Zusammenspiel von Bildern und Texten.


Regenvariante: Fischerhof

 

nach oben

 


 

Samstag, 22. Juli, 16.00 und 19.00 Uhr

Die Veranstaltung um 16.00 Uhr ist ausverkauft.

 

Rosengarten am Heiligen See von Jochim Sedemund, Mangerstraße 38, 14467 Potsdam

„Holzfällen“
von Thomas Bernhard


Gelesen von: René Schwittay
Musik: Andreas Zenke & Jochen Schneider, Fagott


„Holzfällen“ ist die Geschichte eines „künstlerischen Abendessens“ in Wien in der Gentzgasse.
Es war das Skandalbuch des Jahres 1984: Beschlagnahmungen in österreichischen Buchhandlungen, ein bevorstehender „Ehrenbeleidigungsprozess“, heftiger Medienrummel.
Thomas Bernhard hatte Künstlerkollegen und ehemalige Förderer und Weggefährten schonungslos ins Visier genommen. Der Text ist eine Kritik an der feinen Wiener Gesellschaft, am Künstlertum, am Theater, an der Schauspielerei. Bis heute hochaktuell, ist der Text noch immer so komisch, so grotesk, dass der Leser nicht lächeln, nein, laut lachen muss.


Regenvariante: Treffpunkt Freizeit, Am Neuen Garten 64, 14469 Potsdam

 

Rosengarten Jochim Sedemund

nach oben

 


 

Samstag, 05. August, 16.00 Uhr


Auf dem Winzerberg zwischen Weinbergstraße und Gregor-Mendel-Straße

 

„Feuer an bloßer Haut – Franz Kafka und Milena Jesenská“

Szenische Lesung von Rolf Schneider

 

Gelesen von: Michael Günther und Johanna Julia Spitzer

Musik: Simone Otto, Saxophon


Milena Jesenská ist eine emanzipierte, außergewöhnliche junge Frau. Sie will die Texte von Franz Kafka ins Tschechische übersetzen und nimmt Kontakt zu ihm auf. Ein Briefwechsel entsteht, eine leidenschaftliche Korrespondenz. Schließlich, nach langem Hin und Her, trifft man sich in Wien, später noch einmal in Gmünd. Eine überwältigende Begegnung. Er will sie nach Prag holen, mit ihr leben, doch Milena Jesenská, in Wien unglücklich verheiratet, entscheidet sich gegen Kafka und für ihren notorisch untreuen Mann. Eine der sonderbarsten Liebesgeschichten des 20. Jahrhunderts
als szenische Lesung.

 

Regenvariante: Aula des Einstein-Gymnasiums, Hegelallee 30, 14467 Potsdam

 

Winzerberg, Foto: Stadt Potsdam

nach oben

 


 

Samstag, 26. August, 16.00 Uhr

Hausgarten der Familie Foerster, Am Raubfang 6, 14469 Potsdam-Bornim

 

„Der Heiratsantrag“ & „Der Bär“
Scherze in einem Akt von Anton Tschechow


Gelesen von: Simone Kabst und Uve Teschner
Musik: Christoph Starke, Viola


Zwei Mal Tschechow, zwei Mal Liebe und zwei Mal Katastrophen in einer szenischen Lesung. Die Einakter zeigen mit burleskem Charme die komplizierten und immer wieder neuen Fallstricke der Liebe von völlig verschiedenen Seiten. Immer auf der Kippe zwischen Verliebtsein und Wut, zwischen Sehnsucht und Mord und zwischen Zartheit und Brutalität bewegen sich die Menschen aufeinander zu und stoßen sich auch wieder voneinander ab.

 

Die Veranstaltung ist ausverkauft.


Regenvariante: Kirche Bornstedt, Ribbeckstraße 41, 14469 Potsdam

 

Foerster-Garten

nach oben

 


 

Sonntag, 03. September, 15.00 Uhr

Fuchsienparadies von Christa & Dr. Konrad Näser, Amundsenstraße 9, 14469 Potsdam-Bornim

 

„Das Geheimnis des alten Mönches“
Märchen und Erzählungen von Jan-Philipp Sendker


Gelesen von: Jan-Philipp Sendker
Musik: Beate Gatscha, Hang


In mehrjährigen Asien-Aufenthalten begegnete Jan-Philipp Sendker die beeindruckende alte burmesische Märchenwelt mit ihrem mythologischen Reichtum, der Spiritualität und dem buddhistischen Denken. Auch sie bedient sich aus dem universellen Fundus menschlicher Weisheit, nur, dass hier Affen, Tiger, Elefanten und Krokodile die Phantasiewelt bevölkern, statt Igel, Esel oder Gänse. In „Das Geheimnis des alten Mönches“ führt er uns in diese fremde  urmesische Märchenwelt.

 

Die Veranstaltung ist ausverkauft.


Regenvariante: Kirche Bornstedt, Ribbeckstraße 41, 14469 Potsdam

 

Gartenlesung Näser-Garten

nach oben