Schloss Wolfenbüttel, Foto: Reimann
Brecht-Weigel-Haus Buckow, Foto: Reimann
Bürgermuseum Wolfenbüttel, Foto: Reimann
Offene Gärten, Bornim
 
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Erlebnis Industriegeschichte in der Lausitz

27.10.2022

Von der Kohle zum Strom in Welzow und Schwarze Pumpe

 

Anfahrt: erfolgt mit der Bahn von Potsdam (ca. 7.00 Uhr) über Berlin-Ostkreuz (ca. 8.00 Uhr). Treffpunkt und Abfahrtzeiten werden mit dem Exkursionsvertrag mitgeteilt. Die Fahrten vor Ort erfolgen im MTW (Mannschaftstransportwagen).
Exkursionsleitung: Prof. Karin Flegel
Teilnehmerpreis: 89,00 €
Leistungen: Bahntickets, Programm mit Fahrt im MTW in den Tagebau, Eintritte, Imbiss, Besuch der Aussichtsplattform
Teilnehmerzahl: mindestens 17, maximal 27 Personen
Ankunft: ca. 19.30 Uhr in Potsdam/Berlin


Seit 1959 lieferte der VEB Gaskombinat Schwarze Pumpe elektrischen Strom aus Kohle. Nun ist der Ausstieg aus der Kohleförderung beschlossen. Doch der Industriezweig hat die Lausitz stark geprägt, geografisch, wirtschaftlich und sozial. Die Exkursion führt mit dem Mannschaftstransportwagen direkt in den Braunkohletagebau hinein, zeigt das schwere Gerät für die Förderung und gibt sinnliche Eindrücke von den Dimensionen des Kohleabbaus. Eine anschließende Werksführung durch das Kraftwerk Schwarze Pumpe, das heute von der LEAG betrieben wird, ermöglicht Einblicke in die Geschichte und Gegenwart des Standortes und in die Energiegewinnung.  


Programmpunkte:
• Der Braunkohlentagebau Welzow-Süd mit Mittagsimbiss
• Das Kraftwerk Schwarze Pumpe mit dem Aussichtsturm in 161 m Höhe


Hinweis:
Wegen der Bodenverhältnisse im Tagebau ist festes Schuhwerk obligatorisch, Änderungen aufgrund bergbautechnischer Verhältnisse vorbehalten.