Offene Gärten, Bornim
Brecht-Weigel-Haus Buckow, Foto: Reimann
Schloss Wolfenbüttel, Foto: Reimann
Bürgermuseum Wolfenbüttel, Foto: Reimann
 
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Im Garten vorgelesen: „Ludwig Jacobs oder das verschwundene Leben“ Autorenlesung

03.09.2022 um 18:00 Uhr

Park der Villa Jacobs
Bertiniweg 2, 14469 Potsdam
Tramlinie 96, Haltestelle Rote Kaserne


„Ludwig Jacobs oder das verschwundene Leben“
Autorenlesung


Gelesen von Marianne Ludes
Musik: Streichquartett aus Mitgliedern der Kammerakademie Potsdam


Ein ungewöhnlicher Blick auf das 19. Jahrhundert: Der Bauernsohn Ludwig Jacobs stieg zu einem der reichsten
Fabrikanten Preußens auf. Mit Alexander von Humboldt leistete er einen wichtigen Beitrag zur Reduzierung der Sklaverei, mit Peter Joseph Lenné realisierte er nahezu im Alleingang den Bau der Eisenbahn von Berlin nach Magdeburg. Mit Mut, Entschlossenheit und gelegentlichem Leichtsinn meisterte er die Herausforderungen seiner Zeit, die in ihrer Unsicherheit der Gegenwart verblüffend ähnlich ist.
Sein Sommerhaus, die Villa Jacobs, gehört heute zum Potsdamer Ensemble des UNESCO-Weltkulturerbes.

 

Eintritt: 15,00 €

 

Karten nur im Vorverkauf!

Bitte beachten Sie:
Da es sich  um private Grundstücke handelt, stehen nur wenige Parkplätze zur Verfügung. Bitte nutzen Sie den öffentlichen Nahverkehr.

Pandemiebedingt können wir leider auch 2022 keine Regenvarianten anbieten.

Einlass und Catering eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn.


Wir danken der Landeshauptstadt Potsdam (Bereich Grünflächen) für die freundliche Unterstützung dieser Veranstaltungsreihe.