Heinrich Böll: Die verlorene Ehre der Katharina Blum

20.05.2022 um 10:00 Uhr

Erlesenes – neu gelesen. Gespräche über Meisterwerke der Literatur


Heinrich Bölls Erzählung „Die verlorene Ehre der Katharina Blum oder: Wie Gewalt entstehen und wohin sie führen kann“ sorgte bei ihrem Erscheinen im Jahre 1974 für eine heftige Auseinandersetzung um die Methoden des Boulevardjournalismus.
Die Folge der Hetze und der Verletzung der Intimität durch die Presse steht am Beginn: Katharina Blum hat den Journalisten erschossen, und ein ebenfalls beteiligter Pressefotograf ist von einer unerkannten Frau erschossen worden. Damit ist der schockierende Akzent gesetzt, der nach Interpretation und Aufklärung verlangt.


Dozent: Dr. Mathias Iven, Philosoph und Publizist
Kursgebühr: 80,00 € (10 Veranstaltungen), 9,00 € je Einzelveranstaltung
Um Anmeldung wird gebeten.

 
Foto zur Veranstaltung