Bürgermuseum Wolfenbüttel, Foto: Reimann
Offene Gärten, Bornim
Schloss Wolfenbüttel, Foto: Reimann
Brecht-Weigel-Haus Buckow, Foto: Reimann
 
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Historische Gärten im UNESCO-Welterbe „Dessau-Wörlitzer Gartenreich“

14.07.2022

Abfahrt:    
7.45 Uhr ab S-Bhf. Wannsee, Taxistand
8.00 Uhr ab URANIA Potsdam
8.15 Uhr ab Potsdam Hbf., Fernbussteig

Exkursionsleitung: Dr. Jörg Wacker (Gartenhistoriker), Axel Blum
Teilnehmerpreis: 82,00 €
Leistungen: Programm, Eintritte, Mittagessen
Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen
Ankunft: ca. 19.00 Uhr in Potsdam/Wannsee

 


Die Kulturlandschaft im Flussauengebiet von Elbe und Mulde entstand vorrangig in der Regierungszeit des Fürsten Leopold Friedrich Franz von Anhalt-Dessau, der von 1740 bis 1817 lebte. Gemeinsam mit seinem Freund und Berater Friedrich Wilhelm von Erdmannsdorff sowie vielen weiteren Mitstreitern wurde eine Kulturlandschaft von einzigartiger Qualität geschaffen.

 

Programmpunkte:
•    Das Schloss und der Schlossgarten Mosigkau, eine barocke Schöpfung, die bereits eine Generation vor der Zeit des Fürsten Franz geschaffen wurde
•    Das Schlösschen und der Park Luisium, welche der Fürst für seine Gemahlin errichten ließ
•    Der Landschaftspark Kühnau, der als letzte Anlage des Gartenreiches Dessau-Wörlitz in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts angelegt wurde