Bürgermuseum Wolfenbüttel, Foto: Reimann
Brecht-Weigel-Haus Buckow, Foto: Reimann
Schloss Wolfenbüttel, Foto: Reimann
Offene Gärten, Bornim
 
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Rosengärten in Dresden

20.06.2022

Abfahrt:    
6.45 Uhr ab Potsdam Hbf., Fernbussteig
7.00 Uhr ab URANIA Potsdam
7.15 Uhr ab S-Bhf. Wannsee, Taxistand

Exkursionsleitung: Thomas Marschall (Leiter des Freundeskreis Berlin in der Deutschen Rosengesellschaft), Axel Blum
Teilnehmerpreis: 82,00 €
Leistungen: Programm, Eintritte, Mittagessen
Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen
Ankunft: ca. 18.30 Uhr in Potsdam/Wannsee

 


Dresden und das umliegende Elbtal zählen zu den bedeutenden Gartenbauregionen Mitteleuropas. Schon seit dem 17. und 18. Jahrhundert ließen die sächsischen Kurfürsten und späteren Könige eindrucksvolle höfische Gärten anlegen, die bis heute existieren und Ausgangspunkt für eine blühende Gartenkultur waren, die bis heute auf moderner Grundlage nachwirkt.

 

Programmpunkte:
•    Der Rosengarten in Dresden am Ufer der Elbe
Gegründet wurde dieser 1936 anlässlich der damaligen Reichsgartenschau. Bei den Sorten handelt es sich vorwiegend um solche aus der ehemaligen DDR.
•    Der Lehr- und Schaugarten in Dresden-Pillnitz
In den 1990er-Jahren angelegt zeigt dieser heute mehr als 350 Sorten.
•    Der Schlosspark Pillnitz