Schloss Wolfenbüttel, Foto: Reimann
Brecht-Weigel-Haus Buckow, Foto: Reimann
Offene Gärten, Bornim
Bürgermuseum Wolfenbüttel, Foto: Reimann
 
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Kuratorenführung im Potsdam - Museum „Bernhard Heisig. Menschheitsträume Das malerische Spätwerk“

14.12.2021 um 15:00 Uhr

Mit seiner aktuellen Sonderausstellung präsentiert das Potsdam Museum die letzte Schaffensphase des Künstlers, der sein Alterswerk bis 2011 im Brandenburgischen Strodehne  erschuf. Für den Maler war das Havelland fast 20 Jahre lang das stille, naturverbundene Refugium, wo er leidenschaftlich malte und lebte. In zunehmender Weise beschäftigte sich Heisig mit der Geschichte des Landes und der ihn umgebenen Landschaft: Persönlichkeiten wie Friedrich der Große als auch Erzählungen Theodors Fontanes fanden Eingang in Heisigs Bildwelt. Die Kooperationsveranstaltung mit der Urania bietet eine abwechslungsreiche und kurzweilige Kuratorenführung durch die Ausstellung. Über die Vorstellung der vielfältigen Themen des Künstlers ermöglicht Dr. Jutta Götzmann, Direktorin und Kuratorin der Ausstellung, auch einen spannenden Blick hinter die Kulissen. Sie spannt einen Bogen von der ersten Ausstellungsidee bis zu ungewöhnlichen Leihgaben, die für das Potsdam Museum gewonnen werden konnten.

 

Führung: Dr. Jutta Götzmann, Kuratorin, Direktorin Potsdam Museum
Teilnehmerpreis: 9,00 €
Teilnehmerzahl: max. 20 Personen
Karten nur im Vorverkauf: 0331 / 29 17 41

 

 

Kooperationsveranstaltung des Potsdam Museums – Forum für Kunst und Geschichte und der Urania Potsdam