29.12.21 - 02.01.22: Silvester auf der Schwäbischen Alb

29.12.2021

Abfahrt:    

7.00 Uhr ab S-Bhf. Wannsee, Taxistand
7.15 Uhr ab URANIA Potsdam
7.30 Uhr ab Potsdam Hbf., Fernbussteig
Exkursionsleitung: Axel Blum
Teilnehmerpreis: 775,00 €, EZZ: ca. 80,00 €, zzgl. Konzertkarte für den Silvesterabend (voraussichtlich in Reutlingen): 30,00 €
Leistungen: 4 Ü/HP, DZ, Du/WC, Programm, Eintritte, Konzertbesuch, 1x Eisenbahnfahrt
Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen
Ankunft: ca. 21.00 Uhr in Potsdam/Wannsee

 

Das bei uns wenig bekannte Mittelgebirge zwischen Neckar und oberem Donautal ist Kernland des alten Württemberg. Unser Übernachtungsort Bad Urach liegt im Herzen der Alb. Wir besuchen Aalen mit seinem Limesmuseum, die Städte Ulm und Reutlingen, Blaubeuren, Kloster Zwiefalten an der Oberschwäbischen Barockstraße, die Firma Steiff in Giengen an der Brenz und fahren mit der Hohenzollernschen Landesbahn durch die winterliche Alb.

 

1. Tag: Anreise über Thüringen und Franken auf die Schwäbische Alb
•    Die Schwäbische Alb, Württembergs wenig bekanntes Kernland
•    Aalen in der Ostalb, einst Station am Limes, der heute als UNESCO-Weltkulturerbe eingestuft ist (Besuch des Limesmuseums)
Übernachtung in Bad Urach (4x)

 

2. Tag: In die Ostalb
•    Giengen an der Brenz
Einstmals Freie Reichsstadt ist Giengen heute bekannt durch die Firma Steiff, eine der bekanntesten deutschen Firmen der Spielzeugherstellung (Besuch im Firmenmuseum).
•    Kloster Blaubeuren, einzigartiges Ensemble spätmittelalterliche Kunst und Architektur (Führung)

 

3. Tag: Silvester
•    Bad Urach, von der württembergischen Residenz zum Kurort (Stadtführung und Schlossbesuch)
•    Ulm und sein berühmtes Münster (Führung)
•    Am Abend: Silvesterkonzert (voraussichtlich in Reutlingen), danach gemütlicher Jahresausklang im Hotel

 

4. Tag: Neujahr – Die Westalb
•    Neujahrsspaziergang in der Umgebung von Bad Urach
•    Die traditionellen Hohenzollerischen Lande auf der Schwäbischen Alb (Eisenbahnfahrt)
•    Auf der Oberschwäbischen Barockstraße
•    Das Kloster Zwiefalten, der bedeutendste Bau des Rokoko in Baden-Württemberg (Besichtigung)

 

5. Tag: Rückfahrt

 

 

Hinweise:

Für die Teilnahme an der Exkursion ist am Veranstaltungstag die Vorlage eines ausreichenden Impfnachweises oder der Nachweis für die Genesung Pflicht.

Zu beachten ist die Maskenpflicht (medizinisch/FFP2) in Reisebussen, in Innenräumen und dort, wo die Abstandsregelung nicht eingehalten werden kann.

 
Rathaus Bad Urach im Winter, Maximilian Meng
Rathaus Bad Urach im Winter, Maximilian Meng