Brecht-Weigel-Haus Buckow, Foto: Reimann
Bürgermuseum Wolfenbüttel, Foto: Reimann
Offene Gärten, Bornim
Schloss Wolfenbüttel, Foto: Reimann
 
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Der Große Tiergarten - Natur, Gartenkunst und Spuren der Geschichte im Herzen Berlins

19.08.2021

Anreise: erfolgt mit der Bahn.
Treffpunkt in Potsdam laut Vertrag.
Treffpunkt in Berlin: 10.00 Uhr an der Historischen Ampelanlage, Potsdamer Platz 11, 10785 Berlin
Exkursionsleitung: Dipl.-Ing. Alexander Darda (Stadtführer, Spezialist für Gartenkunstgeschichte), Dr. Marc Banditt
Teilnehmerpreis: 45,00 €, zzgl. eigene Fahrkarte (Berlin-ABC) für die Hin- und Rückfahrt
Leistungen: Programm, Mittagessen
Teilnehmerzahl: maximal 25 Personen
Ende des Programms: ca. 15.00 Uhr

 

Einst kurfürstliches Jagdgebiet am Stadtrand, heute die grüne Lunge inmitten der Metropole: Der Große Tiergarten kann auf eine ebenso lange wie etappenreiche Geschichte zurückblicken. Viele brandenburgische, preußische und deutsche Machthaber haben die Anlage in ihre Überlegungen zur Gestaltung Berlins als Herrschafts- und Residenzort einbezogen und sichtbar für die Nachwelt geformt.
Heute dient der Park in erster Linie als ein urbaner Erholungsraum, der sich auf 210 ha erstreckt. Riesige Grünflächen, durchzogen von Wasserläufen und Baumgruppen, zahlreiche Brücken, kleine Inseln sowie gärtnerische Kleinode auf der einen, historische Denkmale und Standbilder, versteckte Tierplastiken und allegorische Skulpturen auf der anderen Seite schaffen ein Gesamtkunstwerk im Zentrum von Berlin, das sich mit seinen vielen Einzelelementen näher zu entdecken lohnt.
Herr Darda wird die Geschichte des Parks anhand vieler Karten und Fotos anschaulich erzählen, aber auch auf die Themen Denkmal- und Naturschutz sowie die Arbeit der Gartenverwaltung eingehen.

 

Programmpunkte:
• Führung Teil 1: Das Tiergartenviertel und der südliche Teil des Großen Tiergartens
• Führung Teil 2: Das Hansaviertel und der nördliche Teil des Großen Tiergartens

 

 

 

Hinweise:
Für die Teilnahme an der Exkursion ist am Veranstaltungstag die Vorlage eines ausreichenden Impfnachweises, eines aktuellen (max. 24 h alten) negativen Corona-Tests oder der Nachweis für die Genesung Pflicht.
Zu beachten ist die Maskenpflicht (medizinisch/FFP2) in Reisebussen, Innenräumen und dort, wo die Abstandsregelung nicht eingehalten werden kann.