Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
 
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Karl Foerster und die Frauen

26.11.2020 um 18:00 Uhr

Ein Karl-Foerster-Abend anlässlich seines 50. Todestages


Der 50. Todestag Karl Foersters am 27. November ist der Anlass, die Bedeutung von vier Frauen aus seinem persönlichen Umfeld in Beziehung zu seinem Lebenswerk als Gärtner, Züchter, Gartenphilosoph und Buchautor zu setzen. Es sind die Mutter, die jüngst Schwester, die Ehefrau und die Tochter. Sie alle hatten in bestimmten Lebensabschnitten entscheidenden Einfluss auf seinen Werdegang und sein Schaffen.
Die Mutter weckte den Gärtner in ihm, die Schwester half beim Entwickeln der Gärtnerei, die Ehefrau war enge Mitarbeiterin in der fruchtbarsten Schaffensperiode und die Tochter bewahrte und sicherte das ererbte Lebenswerk des Vaters. Ohne diese vier Frauen wäre er nicht zu dem geworden, den wir heute zu Recht so hoch verehren.


Referent: Dr. Konrad Näser, Staudenzüchter
Lesung: Klaus Büstrin, Journalist
Musik: N.N., Cello
Teilnehmerpreis: 15,00 €


Karten nur im Vorverkauf *: 0331 / 29 17 41 oder

 
 

Veranstaltungsort

Kirche Bornim

Kirche Bornim | Rückertstraße 1, 14469 Potsdam-Bornim