Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
 
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

7.-10.1.21 Architektur und Kunst in Hannover, Münster und Osnabrück

07.01.2021

"Passion Leidenschaft – Die Kunst der großen Gefühle"
 

 

Abfahrt:    

8.00 Uhr ab S-Bhf. Wannsee, Taxistand
8.15 Uhr ab URANIA Potsdam
8.30 Uhr ab Potsdam Hbf., Fernbussteig
Exkursionsleitung: Prof. Karin Flegel (Architektin)
Teilnehmerpreis: 677,00 €, EZZ: ca. 75,00 €
Frühbucherpreis (bis 10.9.2020): 644,00 €
Leistungen: 3 Ü/HP, DZ, Du/WC, Programm, Eintritte
Mindestteilnehmerzahl: 25 Personen
Ankunft: ca. 19.00 Uhr in Potsdam/Wannsee

 

Neid und Wut, Liebe und Hass, Begehren und Eifersucht – starke Gefühle sind so alt wie die Menschheit selbst. Eine große, internationale Sonderausstellung versammelt Gemälde, Skulpturen, Fotos und Videoinstallationen von Leonardo da Vinci, Peter Paul Rubens, El Greco, Edvard Munch, Otto Dix, Käthe Kollwitz, Bill Viola, Cindy Sherman, Maria Lassnig und vielen mehr. Große Gefühle verändern die Welt, sie beeinflussen unser Denken und Glauben, sie führen zu Krieg und Widerstand. In Politik und Gesellschaft sind Emotionen aktueller denn je.

 

1. Tag: Über Hannover nach Münster

  • Architektur in Hannover

Das über 100 Jahre alte Stammhaus der Firma Bahlsen mit seiner aufwändigen Fassade trägt Figurenschmuck von Bernhard Hoetger. Das Anzeiger-Hochhaus wurde 1927/28 im Stil des Backsteinexpressionismus als Verlagsgebäude gebaut und war zur damaligen Zeit eines der höchsten Häuser Deutschlands (Besuch des Anzeiger-Hochhauses und des Bahlsen-Stammhauses).
Übernachtung bei Münster (3x)

 

2. Tag: Münster

  • Vom Schloss durch das historische Zentrum

Das Schloss Münster war bis 1803 fürstbischöfliche Residenz. Die Dreiflügelanlage wurde 1945 total zerbombt und dient nach der Rekonstruktion heute als Universität. Die Stadtführung zeigt unter anderem den St.-Paulus-Dom, die Lambertikirche, den Prinzipalmarkt, den Friedenssaal im historischen Rathaus sowie aktuelle Entwicklungen in der Stadt (Stadtführung mit Innenbesichtigung).

  • Picasso und Mirò

Die Wege der beiden berühmten und befreundeten spanischen Künstler haben sich immer wieder gekreuzt. Anlässlich seines 20-jährigen Bestehens zeigt das Picasso-Museum eine Schau mit über 100 Exponaten, darunter prominente Leihgaben aus Paris und Barcelona (Führung durch die Ausstellung).

 

3. Tag: Nordkirchen und Münster

  • Schloss Nordkirchen

Es liegt inmitten eines großzügigen Landschaftsparks und ist das größte und bedeutendste unter den westfälischen Wasserschlössern. Das barocke Ensemble aus weitläufigen Gebäuden, Gräben, Gärten und Parks mit Skulpturen wird oft als das „Westfälische Versailles“ bezeichnet (Schloss- und Parkführung).

  • Ausstellung „Passion Leidenschaft. Die Kunst der großen Gefühle“

Das LWL-Museum von Staab Architekten Berlin beeindruckt nicht nur durch den umfangreichen Bestand an Kunst vom Mittelalter bis zur Gegenwart, sondern auch durch die Architektur und hochkarätige Sonderausstellungen (Führung durch die Sonderausstellung).

 

4. Tag: Rückfahrt über Osnabrück

  • Das Felix-Nussbaum-Haus

Das Museum für den in Osnabrück geborenen Maler der Neuen Sachlichkeit Felix Nussbaum (1904–1944) zeigt die weltweit größte Sammlung seiner Bilder und war das erste Gebäude des amerikanisch-jüdischen Architekten Daniel Libeskind. Die komplexe Architektur mit zahlreichen Überschneidungen zeigt philosophische und historische Zusammenhänge (Führung).