Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Der Jüdische Friedhof von Potsdam

25.08.2020 um 15:00 Uhr

Führung in einem steinernen Archiv seit 1743


König Friedrich II. gab den Juden Potsdams erstmalig das Recht, ihre Toten in Potsdam zu begraben. Die Führung gibt den Blick frei auf verschiedene Entwicklungsstadien jüdischen Lebens in der Stadt. Deutlich kann man die Anpassung traditioneller jüdischer Bestattungskultur an den Zeitgeschmack der christlich geprägten Bevölkerungsmehrheit nachvollziehen. Die Folgen des Ringens um bürgerliche Gleichstellung, der Assimilation und Reformbewegung sind nicht zu übersehen. Vom traditionell schlichten Sandstein des 18. Jahrhunderts gleitet der Blick über die Granitobelisken des 19. Jahrhunderts bis zu den Wandgrabstätten einflussreicher Familien des 20. Jahrhunderts und der Wiederbelegung in jüngster Zeit.

 

Treffpunkt: Jüdischer Friedhof, Eingang Puschkinallee, 14469 Potsdam

Führung: Dr. Wolfgang Weißleder, Rechtshistoriker
Teilnehmerpreis: 8,00 € / 6,00 €*
Anmeldung erforderlich: 0331 / 29 17 41