Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Die Landesgartenschau in Wittstock

03.09.2019

und der Japanische Garten in Dreetz

 

 

Abfahrt:
8.00 Uhr ab S-Bhf. Wannsee, Taxistand
8.15 Uhr ab URANIA Potsdam
8.30 Uhr ab Potsdam Hbf., Fernbussteig
Exkursionsleitung: Kerstin Reimann
Teilnehmerpreis: 75,00 €
Frühbucherpreis (bis 11.6.2019): 72,00 €
Leistungen: Programm, Eintritte
Mindestteilnehmerzahl: 25 Personen
Ankunft: ca. 18.30 Uhr in Potsdam/Wannsee

 

Jahrhundertelang  galt  die  einzigartige  Wehrmauer  der  fast  800-jährigen Stadt Wittstock/Dosse als uneinnehmbar. Vom 18. April bis 6.  Oktober  2019  wird  die  frühere  Bischofsstadt  von  der  Landesgartenschau erobert. Am Zusammenfluss von Dosse und Glinze ist eine attraktive Garten- und Parklandschaft entstanden. Das Gelände der Landesgartenschau erstreckt sich südlich der historischen Altstadt, wo zwei Parkareale auf mehr als 13 ha hochkarätige Gartenkunst zeigen. Im historischen Güterboden inszenieren wechselnde Hallenschauen das Thema „Reiselust“ je nach Saison. Gleich zwei Themengärten interpretieren das Leben und Wirken Theodor Fontanes. (Quelle: Programm „LandesGartenschau Wittstock Dosse 2019“)
Roji ist japanisch und bedeutet „taubedeckter Waldweg“. So haben Reiner und Gesine Jochems ihre Gartenbaufirma genannt, die sie 1988 gründeten. Ihre Spezialität: japanische Gärten von traditionell bis modern. In ihrem Schaugarten in Dreetz zeigen sie auf 7.500 m2 Fläche japanische Gartenkunst in ihren vielen Facetten.

 

Programmpunkte:
• die Marienkirche in Wittstock (Besichtigung)
• die Altstadt von Wittstock (Führung)
• die Landesgartenschau (Führung, anschließend ist Zeit für eine individuelle Besichtigung)
• der Japanische Garten in Dreetz (Führung)