Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Straße der Romanik - Klostergärten am nördlichen Harzrand

26.06.2019

Abfahrt:
7.00 Uhr ab S-Bhf. Wannsee, Taxistand
7.15 Uhr ab URANIA Potsdam
7.30 Uhr ab Potsdam Hbf., Fernbussteig
Exkursionsleitung: Axel Blum
Teilnehmerpreis: 70,00 €
Frühbucherpreis (bis 3.4.2019): 67,00 €
Leistungen: Programm, Eintritte, Mittagessen
Mindestteilnehmerzahl: 25 Personen
Ankunft: ca. 19.00 Uhr in Potsdam/Wannsee

 

Klostergärten haben ihre historischen Wurzeln in der Antike sowie in der persischen und altarabischen Welt. Sie dienten zur Meditation (Kreuzhofgärten), zum Heil- und Gewürzpflanzenanbau, dem Anbau von Gemüse, Obst und Wein, dem Gedenken (Klosterfriedhöfe) und in spätere Zeiten auch der Freizeit und dem Vergnügen.
Der Beginn der Klostergartenkultur im Vorharzland fällt in die Zeit der Ottonen im 10. und 11. Jahrhundert. In den vergangenen Jahrhunderten wurden einige dieser Gärten an historischer Stelle wiederangelegt, nachempfunden oder modern interpretiert.

 

Programmpunkte:
• der Klostergarten des ehemaligen Zisterzienserklosters Michaelstein bei Blankenburg
• Kloster Drübeck mit den Gärten der Stiftsdamen
• Abteigarten und Schlossterrassen in Quedlinburg
• das Benediktinerkloster Huysburg bei Halberstadt