Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Regenten und Residenzen in Brandenburg

28.05.2019

Teil I: Joachim II. Hector


Abfahrt:
8.00 Uhr ab Potsdam Hbf. Fernbussteig
8.15 Uhr ab URANIA Potsdam
8.30 Uhr ab S-Bhf. Wannsee, Taxistand
Exkursionsleitung: Dr. Marc Banditt (Historiker)
Teilnehmerpreis: 76,00 €
Frühbucherpreis (bis 5.3.2019): 72,00 €
Leistungen: Programm, Eintritte, Mittagessen
Mindestteilnehmerzahl: 25 Personen
Ankunft: ca. 18.30 Uhr in Potsdam/Wannsee


Über 500 Jahre wurde das Kurfürstentum Brandenburg von den Hohenzollern regiert und erlebte in dieser Zeit seinen Aufstieg zu einem der bedeutendsten Gebiete Deutschlands. Von Burggraf Friedrich I. bis Kaiser Wilhelm II. hinterließen insgesamt 21 Regenten aus diesem Geschlecht ihre Spuren im märkischen Sand, auf dem fruchtbare Felder und lebendige Orte wuchsen, aber auch religiöse Zwistigkeiten und blutige Schlachten ausgefochten wurden. Sichtbar geblieben von der Herrschaft der Kurfürsten, Könige und Kaiser ist die einzigartige Residenzlandschaft rund um Berlin und Potsdam.


Zwischen Reformation und Renaissance – die Zeit Joachims II. (1535 –1571)


Er galt als verschwenderisch, frönte der Jagd und widersetzte sich der testamentarischen Verpflichtung seines Vaters, auf ewig katholisch zu bleiben. Der Beiname „Hector“ wurde ihm für seinen siegreichen Feldzug gegen die Türken im Jahr 1532 zuteil. Joachim förderte die Ansiedlung von Juden in Brandenburg, auch weil der kurfürstliche Haushalt aufgrund seiner Hofhaltung und regen Bautätigkeit permanent überschuldet war: 1542 gab er die Errichtung des Jagdschlosses „Zum grünen Wald“ in Auftrag, das älteste noch erhaltene Berliner Schloss. Ebenso im Stil der Renaissance wurde 1558 das Schloss Köpenick erbaut. Nur kurz darauf begannen die Arbeiten an der Spandauer Zitadelle, einem der bedeutendsten Festungswerke Europas. Dort inhaftierte man regelmäßig preußische Staatsgefangene, so auch Anna Sydow, die sagenumwobene Geliebte des Kurfürsten, die unmittelbar nach seinem Tod dort eingesperrt wurde.


Programmpunkte:
• das Jagdschloss Grunewald (Führung)
• die Zitadelle Spandau (Führung)
• das Schloss Köpenick (Führung)