Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

29.12. bis 2.1.: Die Rhön

29.12.2018

Abfahrt:
7.30 Uhr ab S-Bhf. Wannsee, Taxistand
7.45 Uhr ab URANIA Potsdam
8.00 Uhr ab Potsdam Hbf., Fernbussteig
Exkursionsleitung: Axel Blum
Teilnehmerpreis: 675,00 €, EZZ: ca. 80,00 €, zzgl. Silvestermusikveranstaltung: ca. 35,00 €s
Frühbucherpreis (bis 8.9.2018): 635,00 €
Leistungen: 4 Ü/HP, DZ, Du/WC, Programm, Eintritte
Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen
Ankunft: ca. 20.00 Uhr in Potsdam/Wannsee

 

1. Tag: Mittleres Werratal und thüringische Rhön
Themen:

• Die Rhön und ihre heutige territoriale und historische Gliederung in thüringische, hessische und bayerische Rhön
• Das mittlere Werratal, geografische Trennlinie zwischen Thüringer Wald und Rhön
An der Werra liegt der traditionsreiche Salzkurort Bad Salzungen (Führung durch Kurviertel und Altstadt).
• Die Holzschnitzerei, ein traditionelles Kunsthandwerk in der thüringischen Rhön
Bekannt ist das Dorf Empfertshausen mit Museum und Handwerksbetrieben (Führung).
Übernachtung in Ostheim vor der Rhön (4x)

 

2. Tag: Durch die bayerische Rhön zum Main
Themen:

• Bad Kissingen
Seit dem 19. Jahrhundert entwickelte sich Kissingen zu einem berühmten Kurbad. Bedeutende Leute trafen und begegneten sich hier wie Otto von Bismarck und Theodor Fontane. 1866 wurde der Ort zum Nebenkriegsschauplatz von Königgrätz. Besonders am Ende des 19. Jahrhunderts wurden prachtvolle Kurbauten errichtet (Stadtführung).
• Die alte Reichsstadt Schweinfurt am Main
Nach starken Zerstörungen im 2. Weltkrieg zeugt vor allem das Viertel um den Markt von der einstigen Bedeutung der Stadt. Beachtenswert sind die musealen Sammlungen. Das Museum Schäfer beherbergt die größte private Spitzweg-Sammlung (Führung zum Thema Spitzweg).
 
3. Tag: Silvester
Themen:

• Kirchenburg und Stadt Ostheim vor der Rhön
Kirchenburgen entstanden in den unruhigen Jahrhunderten des ausgehenden Mittelalters in verschiedenen Landschaften des deutschsprachigen Mitteleuropa. Die Kirchenburg Ostheim ist eine der am besten erhaltenen im heutigen Deutschland (Führung).
• Die Hohe Rhön und ihre höchste Erhebung mit der Wasserkuppe (950 m) (Rundfahrt)
• Theaterbesuch am Abend (Musiktheater in Meiningen oder Schweinfurt)
• Anschließend ruhiger Jahresausklang im Hotel

 

4. Tag: In die hessische Rhön
Themen:

• Der heilige Bonifatius (Apostel der Deutschen) und sein kirchenorganisatorisches Wirken in Hessen, Thüringen und Franken im 8. Jahrhundert
Der zentrale Ort seines Schaffens und sein gleichzeitiger Begräbnisort ist Fulda (Besichtigung des Fuldaer Doms).
• Die Fürstabtei Fulda und das barocke Schloss der Fürstäbte (Neujahrskonzert in der Schlosskirche)

 

5. Tag: Vom Werratal zur Saale
Themen:

• Friedrich Schiller in Bauerbach
In den Jahren 1782/83 suchte Schiller auf dem Anwesen der Henriette von Wolzogen in Bauerbach Zuflucht. Das kleine Herrenhaus ist erhalten und heute ein Schillermuseum (Besichtigung).
• Die Friedrich-Schiller-Universität in Jena und ihre Geschichte
Das Hauptgebäude der Universität mit dem berühmten Gemälde „Auszug der Jenaer Studenten zum Freiheitskampf 1813“ von Ferdinand Hodler, das Collegium Jenense, zahlreiche Denkmäler und die Kirche St. Michael sind wichtige Zeugnisse der Universitätsgeschichte (Führung).