Festlicher Jahresauftakt: Naumburg an der Saale

18.01.2020

Abfahrt:
7.30 Uhr ab S-Bhf. Wannsee, Taxistand
7.45 Uhr ab URANIA Potsdam
8.00 Uhr ab Potsdam Hbf., Fernbussteig
Exkursionsleitung: Vorstand und Mitarbeiter der URANIA Potsdam
Teilnehmerpreis: 89,00 €, Mitglieder 79,00 €
Leistungen: Programm, Eintritte, Mittagessen, Kaffeetafel, kleines Konzert
Mindestteilnehmerzahl: 50 Personen
Ankunft: ca. 19.30 Uhr in Potsdam/Wannsee

 

Weithin sichtbar ragen die Türme des ehrwürdigen Doms St. Peter und Paul über den mittelalterlichen Kern der Saalestadt hinaus. Erbaut ab dem 13. Jahrhundert enthält die Doppelchoranlage eine Vielzahl bedeutender Kunstwerke, Figuren und Ornamente, vor allem aus der Werkstatt des berühmten, aber namentlich nicht bekannten Naumburger Meisters. Seit 2018 zählt die ehemalige Kathedrale des Bistums Naumburg zum UNESCO-Weltkulturerbe und bildet ein kolossales Wahrzeichen der Straße der Romanik.
Ebenso wie der Dom kann auch die Stadt selbst auf eine reichhaltige Historie zurückblicken. Denn Naumburg blieb in den vergangenen Jahrhunderten von Zerstörungen nahezu verschont. Und so schlängeln sich noch immer vom Stadtring viele verwinkelte Gassen zum zentralen Marktplatz, an dem sich die eindrucksvolle St.-Wenzel-Kirche, das Naumburger Schlösschen, das Renaissancerathaus und stattliche Bürgerhäuser aus zurückliegenden Zeiten aneinanderreihen.


Programmpunkte:
• der Naumburger Dom St. Peter und Paul (Domführung)
• die Naumburger Altstadt (Stadtführung)
• die Stadtkirche St. Wenzel (Orgelpräsentation und kleines Konzert)


Warme Kleidung ist empfohlen.

 
Naumburger Dom
Naumburger Dom