Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Choriner Musiksommer

04.08.2019

Abfahrt:
8.00 Uhr ab S-Bhf. Wannsee, Taxistand
8.15 Uhr ab URANIA Potsdam
8.30 Uhr ab Potsdam Hbf., Fernbussteig
Exkursionsleitung: Dr. Mathias Iven (Philosoph und Publizist)
Teilnehmerpreis: 72,00 €, zzgl. Konzertkarte 24,00 €
Frühbucherpreis (bis 10.05.2019): 69,00 €
Leistungen: Programm, Eintritte, Mittagessen, Konzert
Mindestteilnehmerzahl: 25 Personen
Ankunft: ca. 19.30 Uhr in Potsdam/Wannsee

 

Am Vormittag besuchen wir das Barnim-Städtchen Bernau.  Wehrhafte Zeugen der mittelalterlichen Stadtbefestigung, wie das Steintor, der Hungerturm und die in großen Teilen erhaltene Stadtmauer, weisen auf eine bewegte Vergangenheit hin. Die spätgotische Marienkirche, eine Backsteinhallenkirche mit vierschiffigem Langhaus und zweijöchigem Hallenumgangschor, gehört zu den bedeutendsten mittelalterlichen Stadtkirchen Brandenburgs. In ihren Mauern birgt sie einen monumentalen Flügelaltar, der mit seinem Gesprenge bis in die Gewölbe der Kirche ragt. Er ist mit seinen 39 Schnitzfiguren und 68 Bildtafeln, einer Gesamthöhe von 8 m und einer Breite von 5 m der größte Schnitzaltar in der Kunstlandschaft der Mark Brandenburg.
Das Konzert findet in der Kirche des ehemaligen Zisterzienserklosters Chorin statt. Das Kloster wurde 1270/72 an den jetzigen Ort verlegt und war Hauskloster und Grablege der brandenburgischen Markgrafen aus dem Hause der Askanier.


Programmpunkte:
• „Einst belagert von Hussiten ...“ (Führung in Bernau)
• Konzert mit dem Symphonieorchester des Nationaltheaters Prag: Ludwig van Beethoven "Konzert für Klavier, Violine, Violoncello und Orchester c-Dur op. 56 "Tripelkonzert"; Franz Schubert "Sinfonie Nr. 5 B-Dur D 485"

 
 

Weiterführende Links

Buchen