Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Rosengärten: In Stettin und der Uckermark

26.06.2018 um 07:30 Uhr

Abfahrt: 7.30 Uhr ab Potsdam Hbf., Fernbussteig
7.45 Uhr ab URANIA Potsdam
8.00 Uhr ab S-Bhf. Wannsee, Taxistand
Exkursionsleitung: Thomas Marschall (Vorsitzender des Freundeskreises der Gesellschaft Deutscher Rosenfreunde, Berlin), Axel Blum
Teilnehmerpreis: 65,00 Euro
Leistungen: Programm, Eintritte
Mindestteilnehmerzahl: 25 Personen
Ankunft: ca. 20.00 Uhr in Potsdam/Wannsee

 

Die Gärten zeigen Rosenkultur unter den klimatischen Bedingungen des ostseeküstennahen Hinterlandes Pommerns und der nordöstlichen Uckermark.


Programmpunkte:

  • der Rosengarten in Szczecin/Stettin
    Die einstige pommersche Hauptstadt Stettin erlebte als wichtiger Ostseehafen Berlins und Schlesiens seit Ende des 19. Jahrhunderts eine enorme Entwicklung. Neue Stadtteile, Kultureinrichtungen, Parks und Gärten wurden geschaffen. So entstand im Nordwesten der Stadt die Quistorp-Aue, eine von Alleen gesäumte formale Parkanlage, die auf die  Quistorp’schen Anlagen zuführt. Diese enthielt neben ausgedehnten landschaftlichen Partien unter anderem einen Botanischen Garten, einen Japanischen Garten und das Rosental. Die Stadt Szczecin hat in jüngster Zeit den Rosengarten rekonstruieren lassen (Führung durch den Rosengarten und Rundfahrt zu den Parkanlagen der Stadt).
  • die Bioland Rosenschule von Andrea Genschorek in Radekow in der nordöstlichen Uckermark

 
 

Veranstalter

Urania-Verein

Gutenbergstr. 71 - 72
14467 Potsdam

Telefon (0331) 29 17 41
Telefax (0331) 29 36 83

E-Mail E-Mail:
www.urania-potsdam.de

Öffnungszeiten:
Mo 9.00 - 13.00 und 15.00 - 18.00
Di 9.00 - 13.00 und 15.00 - 18.00
Mi 9.00 - 13.00
Do 9.00 - 13.00 und 15.00 - 18.00
Fr 9.00 - 13.00