Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Sichten auf die Stadt – „ … daß gantze Eylandt mus ein paradis werden … “, Teil IV: Gartenhistorische Spaziergänge mit Dr. Jörg Wacker, Der Pannenberg/Ehrenpfortenberg in Eiche, der Reiherberg in Golm und der Kellerberg im Wildpark

11.04.2018 um 10:00 Uhr

Treffpunkt: 10.00 Uhr, Bundeswehr Havellandkaserne, Kaiser-Friedrich-Straße 49–61, 14469 Potsdam
Exkursionsleitung: Dr. Jörg Wacker (Gartenhistoriker), Karin Flegel
Teilnehmerpreis: 38,00 Euro
Leistungen: Programm, Mittagsimbiss
Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen
Ende: ca. 15.00 Uhr am Forsthaus Sanssouci-Tor

 

Die Schönheit der natürlichen Landschaft um Potsdam, gegliedert
durch die Havel, ihre Zuflüsse und Seen sowie die sie rahmenden
Hügel der späteiszeitlichen Landschaft, bildete eine wichtige Voraussetzung für die Schaffung der einzigartigen Potsdamer  Garten-, Park- und Stadtlandschaft. Den zahlreichen Sichten nachzuspüren ist das Anliegen unserer gartenhistorischen Spaziergänge.

 

Diese Wanderung beginnt am  Pannenberg/ Ehrenpfortenberg in Eiche, geht über den Reiherberg in Golm und den Kellerberg im Wildpark. Ende der Wanderung ist das Forsthaus Sanssouci-Tor Wildpark, Forststraße/Werderscher Damm.

 

 
 

Veranstalter

Urania-Verein

Gutenbergstr. 71 - 72
14467 Potsdam

Telefon (0331) 29 17 41
Telefax (0331) 29 36 83

E-Mail E-Mail:
www.urania-potsdam.de

Öffnungszeiten:
Mo 9.00 - 13.00 und 15.00 - 18.00
Di 9.00 - 13.00 und 15.00 - 18.00
Mi 9.00 - 13.00
Do 9.00 - 13.00 und 15.00 - 18.00
Fr 9.00 - 13.00