Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Gartenexkursion anlässlich der „Offenen Gärten“ im Mai 2018

26.05.2018

Abfahrt: 7.30 Uhr ab S-Bhf. Wannsee, Taxistand
7.45 Uhr ab URANIA Potsdam
8.00 Uhr ab Potsdam Hbf., Fernbussteig
Exkursionsleitung: Christa Schmidt
Teilnehmerpreis: 62,00 Euro
Leistungen: Programm, Führungen, Mittagessen
Mindestteilnehmerzahl: 25 Personen
Ankunft: ca. 19.00 Uhr in Potsdam/Wannsee

 

Mit den „Offenen Gärten“, erstmalig durchgeführt im Mai 2002,
möchte die Potsdamer URANIA die vielfältige und reiche Gartenlandschaft in Potsdam und Umgebung, die im privaten Bereich existiert, für die Öffentlichkeit zugänglich und erlebbar machen.

 

Am 26. und 27. Mai öffnen wieder ausgewählte private Gärten (Programmheft erscheint Ende März 2018) ihre Pforten. Die Exkursion verbindet vier sehr unterschiedliche Gärten. Es erwartet uns eine Fülle von blühenden Gehölzen, Pfingstrosen, Rhododendren und Azaleen.


Programmpunkte:

  • der Zier- und Nutzgarten von Sabine und Matthias Wagner
    in Glindow
    Gleich neben den „Glindower Alpen“ erwarten uns auf 1.600 Quadratmetern zahlreiche Stauden und Gehölze. Ein großer Koiteich mit üppiger Uferbepflanzung wird von Bäumen, Sträuchern und Stauden eingefasst. In einem großen Teil des Gartens werden Obst, Gemüse und Kräuter zur Eigenversorgung angebaut.
  • der Hausgarten von Jana und Tino Götze in Schulzendorf
    Dieser ca. 1.000 m2 große Garten ist in vier Bereiche aufgeteilt. Der Rundgang beginnt im Bauerngarten mit einem Rondell aus Klinkersteinen, es folgt der Senkgarten mit einem Wasserspiel, der Spielgarten mit Hochbeeten und ein Nasch- und Lerngartenbereich.
  • der ca. 3 ha große vielfältige Landschaftsgarten („Hortus Terrigenus“ – der aus der Erde gewachsene Garten) von Ariane und Mario Hofmann in Kleinbeuthen bei Trebbin
    Es ist ein Renaturierungsprojekt auf ehemaligen landwirtschaftlich genutzten Flächen mit einer Feuchtwiese auf teils moorigem Boden mit besonderer Pflanzenwelt. Ein Schwerpunkt ist der Insektenund Vogelschutz. Er bietet vielen, inzwischen bedrohten, Tier- und Pflanzenarten Zuflucht.
  • der 2.500 m2 große Garten von Marlis und Aribert Herrmann in Felgentreu
    Hier gibt es verschiedene Themenbeete mit einer Vielzahl von Stauden. Im Mai blühen viele Pfingstrosen, Schwertlilien und Rhododendren. Eine Besonderheit ist ein Schattenhochbeet unter einer großen Douglasie. Bäume und Sträucher geben dem Garten Struktur.

 

 
 

Veranstalter

Urania-Verein

Gutenbergstr. 71 - 72
14467 Potsdam

Telefon (0331) 29 17 41
Telefax (0331) 29 36 83

E-Mail E-Mail:
www.urania-potsdam.de

Öffnungszeiten:
Mo 9.00 - 13.00 und 15.00 - 18.00
Di 9.00 - 13.00 und 15.00 - 18.00
Mi 9.00 - 13.00
Do 9.00 - 13.00 und 15.00 - 18.00
Fr 9.00 - 13.00