Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Im Herzen des Landes der Romanik: Von der Bode ins Tal der Aller

25.04.2018

Abfahrt: 7.30 Uhr ab S-Bhf. Wannsee, Taxistand
7.45 Uhr ab URANIA Potsdam
8.00 Uhr ab Potsdam Hbf., Fernbussteig
Exkursionsleitung: Ingrid Bathe (Architektin), Axel Blum
Teilnehmerpreis: 64,00 Euro
Leistungen: Programm, Mittagessen, Führungen, Eintritte
Mindestteilnehmerzahl: 25 Personen
Ankunft: ca. 19.30 Uhr in Potsdam/Wannsee

 

Sachsen-Anhalt verfügt über eine einzigartige Fülle von Zeugnissen
mittelalterlicher Baukunst. Anfang der 1990er Jahre wurde die
„Straße der Romanik“ geschaffen. Sie durchzieht das Kerngebiet
der alten ottonischen Herrschaft, welches seit der zweiten Hälfte des 10. Jahrhunderts territoriales Zentrum der kaiserlichen Reichspolitik war.

 

Das Land erlebte einen wirtschaftlichen  Aufschwung, der neben der politischen Bedeutung der Region vor allem wegen der äußerst ertragreichen Ackerböden des  Harzumlandes, des beginnenden Bergbaus im Harz und der Vielzahl der Fernhandelsstraßen, die sich in diesem Gebiet kreuzen, bedingt war. Zeugnisse dieser frühen Blütezeit sind die vielen mittelalterlichen Bauwerke, allen voran die romanischen und frühgotischen Sakralbauten.

 

Programmpunkte:

  • die Ruine der ehemaligen Stiftskirche in Walbeck an der Aller, die bis in das Jahr 929 zurückdatiert werden kann
  • die Stiftskirche St. Pankratius in Hamersleben, einst Augustiner-Chorherren-Stift mit dem Gründungsjahr 1107
  • das ehemalige Benediktinerinnenkloster in Hadmersleben mit Kirche und romanischen Kreuzgang
  • die Paulskirche in Seehausen/Börde, der Prototyp einer romanischen Dorfkirche aus der Mitte des 12. Jahrhunderts
  • die spätmittelalterliche Stadtpfarrkirche St. Laurentius in Seehausen/Börde, die nach jahrzehntelanger  Vernachlässigung wieder ein Dach und moderne Buntglasfenster erhalten hat

 

 
 

Veranstalter

Urania-Verein

Gutenbergstr. 71 - 72
14467 Potsdam

Telefon (0331) 29 17 41
Telefax (0331) 29 36 83

E-Mail E-Mail:
www.urania-potsdam.de

Öffnungszeiten:
Mo 9.00 - 13.00 und 15.00 - 18.00
Di 9.00 - 13.00 und 15.00 - 18.00
Mi 9.00 - 13.00
Do 9.00 - 13.00 und 15.00 - 18.00
Fr 9.00 - 13.00