Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

„Ich will etwas über die Gemeinde wissen.“ - Das jüdische Halberstadt

17.04.2018

Exkursionsleitung: Dr. Mathias Iven (Philosoph und Publizist)
Teilnehmerpreis: 63,00 Euro
Leistungen: Programm, Eintritte, Führungen, Mittagessen
Mindestteilnehmerzahl: 25 Personen
Ankunft: ca. 19.00 Uhr in Potsdam/Wannsee

 

Im 18. Jahrhundert war die jüdische Gemeinde von Halberstadt eine der bedeutendsten im mitteleuropäischen Raum. Neben Frankfurt am Main galt Halberstadt bis ins 20. Jahrhundert
hinein als Zentrum der jüdischen Orthodoxie in Deutschland. Mit der Deportation der letzten Juden am 23. November 1942
wurde dieser Entwicklung ein jähes Ende gesetzt.

 

Eine der prächtigsten Barocksynagogen Deutschlands
Dem aufmerksamen Beobachter – wie es auch der Prager Jude Franz Kafka war, der die Stadt im Sommer 1912 besuchte – offenbaren sich noch heute Spuren jüdischen Lebens. Erhalten geblieben sind unter anderem das ehemalige Kantorhaus, dessen Tordurchfahrt den Hauptzugang zu einer der prächtigsten Barocksynagogen Deutschlands bildete, und die ehemalige Mikwe (Ritualbad) in der Judenstraße.

 

Rabbinerseminar mit Klaussynagoge

Die Zeit gleichfalls unbeschadet überstanden hat das ehemalige Rabbinerseminar mit der dazugehörigen Klaussynagoge, gestiftet von dem Bankier und Hoffaktor Berend Lehmann (1661–1730) und heute genutzt von der Moses- Mendelssohn-Akademie. Auch die kunstvollen Barockgrabsteine auf dem ältesten der drei jüdischen Friedhöfe Halberstadts zeugen noch heute von der Bedeutung der damaligen Gemeinde und ihrer Mitglieder.

 

Programmpunkte:

  • Halberstadt: Orte des jüdischen Lebens (geführter Stadtrundgang)
  • Berend Lehmann, ein Förderer des jüdischen Gemeindelebens (Museumsbesuch)

 
 

Veranstalter

Urania-Verein

Gutenbergstr. 71 - 72
14467 Potsdam

Telefon (0331) 29 17 41
Telefax (0331) 29 36 83

E-Mail E-Mail:
www.urania-potsdam.de

Öffnungszeiten:
Mo 9.00 - 13.00 und 15.00 - 18.00
Di 9.00 - 13.00 und 15.00 - 18.00
Mi 9.00 - 13.00
Do 9.00 - 13.00 und 15.00 - 18.00
Fr 9.00 - 13.00