Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

23.-30. März: Inseln im Mittelmeer - Von Malta nach Sizilien

23.03.2018

Abfahrt und Ankunft: lt. Reisevertrag (ACC Reisebüro GmbH)
Exkursionsleitung: Axel Blum
Teilnehmerpreis: 1.490,00 Euro, EZZ: ca. 198,00 Euro
Leistungen: 7 Ü/HP, DZ, Du/WC, Programm, Eintritte, Führungen,
Flüge, Ausflüge, 1 Fährüberfahrt
*nicht im Preis enthalten: Flughafengebühren (z. Zt. 78,00 Euro)
Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen


1. Tag: Flug von Berlin nach Valetta auf Malta
Übernachtung auf Malta (3x)

 

2. Tag: Valetta, Kulturhauptstadt Europas 2018
Themen:

  • Valetta, die Hauptstadt des Inselstaates
    Die auf einer Felshalbinsel gelegene alte Stadt wurde seit der Übernahme Maltas seitens des Johanniterordens in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts als regelmäßige Stadtanlage erbaut und ist bis heute so erhalten. Der Stadtkern ist von gewaltigen Festungswerken umgeben, die Valetta zu einer der größten historischen Festungen Europas macht (Stadtführung).
  • Der Großmeisterpalast in Valetta, einstiges Machtzentrum des Johanniterordens (Führung)
  • Die St. Johanneskathedrale, ein Renaissancebau aus dem 16. Jahrhundert, einstige Hauptkirche des Ordens (Führung)
  •  Vittoriosa und der 1535 erbaute Inquisitorenpalast (Besichtigung)


3. Tag: Die Insel Malta
Themen:

  • Maltas Frühgeschichte
    Die neolithischen Tempel von Tarxien (3000–2000 v. Chr.) sind in kleeblattähnlichen Grundrissen erbaut und sehr gut erhalten. Die neolithischen Bauwerke Maltas zählen zu den bedeutendsten ihrer Art in Europa (Führung).
  • Die Dingli Cliffs
    Die Insel besteht aus einem Felsmassiv, dessen Steilküste im Süden bis zu 250 m aufragt (Besuch).
  • Die alte Stadt Mdina im Zentrum der Insel
    Das gut erhaltene historische, auf einer Höhe gelegene Städtchen ist von einer Festungsmauer umgeben. Bedeutende Sehenswürdigkeiten sind unter anderem das Normannische Haus sowie die Kathedrale St. Peter und Paul mit Museum (Stadtführung).

 

4. Tag: Fährüberfahrt von Malta nach Sizilien
Übernachtung bei Syrakus (4x)

 

5. Tag: Syrakus
Themen:

  • Syrakus, die bedeutendste antike Stadt Siziliens
    Sowohl in der Inselstadt Ortygia als auch auf dem Festlandstadteil Acradina sind zahlreiche bauliche Zeugnisse der antiken Vergangenheit zu sehen. Dazu zählen die Ruinen der frühchristlichen Kirche San Giovanni mit Katakomben, der Archäologische Park Neapolis, das Griechische Theater, die Steinbrüche, das Archäologische Museum u. a. (Führung).
  • Die Altstadt auf der Insel Ortygia Sie erhielt ihre bauliche Prägung seit dem Mittelalter, birgt zahlreiche barocke Paläste, den Dom, der aus dem Athenatempel hervorging und auf der Südspitze das staufische Castello Maniace (Stadtführung).

 

6. Tag: Der Ätna und seine Umgebung
Themen:

  • Die Circumetnea, eine Schmalspurbahn, die rings um den Ätna führt (Bahnfahrt auf der Nordstrecke des Ätnamassivs bis zur Kleinstadt Bronte)
  • Der Ätna (Fahrt auf der Ätna-Promenadenstraße)

 

7. Tag: Der Süden Siziliens
Themen:

  • Die Stadt Noto, Weltkulturerbe und eine der schönsten sizilianischen Barockstädte
    Nach einem Erdbeben im Jahre 1693 wurde die planmäßige Barockstadt errichtet. Bedeutend sind unter anderem das Rathaus, der Dom, die Jesuitenkirche, die Paläste sowie die Oberstadt (Stadtführung).
  • Die Villa Romana del Tellaro und ihre bedeutenden spätrömischen Mosaiken (Besichtigung)
  •  Portopalo di Capo Passero, die Südspitze Siziliens (Besuch)  Sizilien, ein fruchtbarer Wein-, Obst- und Gemüsegarten
  • Der Ort Pachino im Süden der Insel ist berühmt für Wein und Kirschtomaten (Besuch).

 

8. Tag: Rückflug

 
 

Veranstalter

Urania-Verein

Gutenbergstr. 71 - 72
14467 Potsdam

Telefon (0331) 29 17 41
Telefax (0331) 29 36 83

E-Mail E-Mail:
www.urania-potsdam.de

Öffnungszeiten:
Mo 9.00 - 13.00 und 15.00 - 18.00
Di 9.00 - 13.00 und 15.00 - 18.00
Mi 9.00 - 13.00
Do 9.00 - 13.00 und 15.00 - 18.00
Fr 9.00 - 13.00