Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

11.-17. März: Umbrien - Land zwischen Tiber und Apenninengebirge

11.03.2018

Abfahrt: 6.00 Uhr ab S-Bhf. Wannsee, Taxistand
6.15 Uhr ab URANIA Potsdam
6.30 Uhr ab Potsdam Hbf., Fernbussteig
Exkursionsleitung: Axel Blum
Teilnehmerpreis: 955,00 Euro, EZZ: ca. 150,00 Euro
Leistungen: 6 Ü/HP, DZ, Du/WC, Programm, Eintritte, Führungen, Schiffsfahrt
Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen
Ankunft: ca. 21.00 Uhr in Potsdam/Wannsee

 

1. Tag: Anreise bis Südtirol
Übernachtung in Südtirol (1x)

 

2. Tag: Durch die Poebene und die Emilia-Romagna nach Umbrien:

Themen:

  • Das Apenninengebirge und seine Landschaftsgliederung  Umbriens Geschichte von der Römerzeit über die Herrschaft der Päpste bis zur Gegenwart
  • Die Stadt Città di Castelo im Norden Umbriens
    Die am Tiber gelegene Altstadt verfügt noch über große Teile des Stadtmauerringes, den zwischen 11. und 15. Jahrhundert erbauten Dom sowie zahlreiche Paläste verschiedener Epochen (Stadtführung).

Übernachtung bei Perugia (4x)

 

3. Tag: Perugia und der Trasimenische See
Themen:

  • Perugia, Hauptstadt Umbriens und Partnerstadt Potsdams
    Die einst selbstständige, später päpstliche Stadt verfügt über eine hervorragend erhaltene Altstadt. Markant sind das Ensemble der Piazza IV Novembre, die Fontana Maggiore, der Dom, der Palazzo dei Priori, San Domenico u. v. a. (Stadtführung mit Innenbesichtigungen).
  • Der Lago Trasimeno
    Im Jahre 217 v. Chr. schlug Hannibal dort die Römer. Der See ist der viertgrößte Italiens und heute ein beliebtes Urlaubsziel (Schiffsfahrt).

 

4. Tag: Perugia und Gubbio
Themen:

  • Der Palazzo dei Priori
    Der im 14. und 15. Jahrhundert errichtete Palast verfügt über historische Innenräume und beherbergt die Galleria Nazionale dell’Umbria. Ausstellungsschwerpunkte sind die Kunst des  Mittelalters und der Renaissance (Führung).
  • Etrusker, Umbrer und Römer – die antiken Kulturen Mittelitaliens
  • Die alte Stadt Gubbio, einer der meistbesuchten Orte Umbriens
    Der Charakter des historischen Zentrums wird von mittelalterlichen Gebäuden und Straßen geprägt und mit zahlreichen bemerkenswerten Renaissancebauten komplettiert. Als architektonische Dominante überragt der Palazzo dei Consoli das Stadtbild (Stadtführung mit Innenbesichtigungen).

 

5. Tag: Assisi und die Wasserfälle von Marmore
Themen:

  • Das Leben des Heiligen Franziskus (1181/82–1226)  Franziskus und Assisi
    Assisi war Heimat und Hauptwirkungsort des Heiligen Franziskus. Ziel unzähliger Pilger und Touristen ist die Basilika San Francesco, deren Grundstein bereits unmittelbar nach der Heiligsprechung des Franziskus im Jahre 1228 gelegt wurde. Der zweietagige Kirchenbau ist umfangreich mit Fresken berühmter Künstler, wie Cimabue, Giotto di Bondone und Pietro Lorenzetti, ausgeschmückt (Führung).
  • Die Marmore-Wasserfälle
    Die drei Fälle mit einer Höhe von 165 m gelten in Italien als die höchsten Europas. Sie sind das Ergebnis von Flussumleitungen, die bereits im 3. Jahrhundert begonnen wurden (Besichtigung).

 

6. Tag: Von Umbrien durch die Toskana nach Norden
Themen:

  • Die Toskana, Landschaft und Geschichte
  • Leonardo da Vinci, sein Leben und sein Werk
  • Vinci, Leonardos Heimatort im Herzen der Toskana
    Das Ortsbild ist von einer langgestreckten Burganlage geprägt, in der sich auch das Museo Leonardiano di Vinci und das Museo Ideale Leonardo da Vinci befinden (Führung).

Übernachtung in Südtirol (1x)

 

7. Tag: Rückfahrt

 

 

 
 

Veranstalter

Urania-Verein

Gutenbergstr. 71 - 72
14467 Potsdam

Telefon (0331) 29 17 41
Telefax (0331) 29 36 83

E-Mail E-Mail:
www.urania-potsdam.de

Öffnungszeiten:
Mo 9.00 - 13.00 und 15.00 - 18.00
Di 9.00 - 13.00 und 15.00 - 18.00
Mi 9.00 - 13.00
Do 9.00 - 13.00 und 15.00 - 18.00
Fr 9.00 - 13.00