Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Schneeglöckchen und andere Frühjahrsblüher: Frühlingszeichen in Elbe-Elster

02.03.2018

Abfahrt: 6.30 Uhr ab Potsdam, Hbf., Fernbussteig
6.45 Uhr ab URANIA Potsdam
7.00 Uhr ab S-Bhf. Wannsee, Taxistand
Exkursionsleitung: Dr. Konrad Näser (Staudenzüchter), Christa
Schmidt
Teilnehmerpreis: 65,00 Euro
Leistungen: Programm, Eintritte, Führungen, Mittagessen
Mindestteilnehmerzahl: 25 Personen
Ankunft: ca. 19.30 in Potsdam/Wannsee

 

Im zeitigen Frühjahr, Mitte/Ende Februar, zeigen sich als eine der
ersten Blütenpflanzen die Schneeglöckchen (Galanthus). In ihren
Zwiebeln haben sie im Vorjahr so viele Reservestoffe gespeichert,
dass sie schon bei niedrigen Bodentemperaturen ihre Blätter und die zierlichen weißen Blütenglöckchen entfalten können. Sie gelten für wintermüde Menschen als die „Mutmacher“ schlechthin. Nur noch selten gibt es ursprüngliche Vorkommen in Mitteleuropa. Aber in Gärten und Parkanlagen gehören Schneeglöckchen schon seit Jahrhunderten zum festen Bestand.

 

Programmpunkte:

  •  der Pfarrgarten in Saxdorf
    „Als begehbares Kunstwerk eröffnet der Garten dem Besucher immer neue Räume, die zum Verweilen und Staunen einladen“.Schneeglöckchen zusammen mit Elfen-Krokus, Scilla und Märzenbecher sorgen für die erste Blütenpracht des Jahres. In Saxdorf sind zahlreiche Arten zu sehen, z. B. das hasenohrige Schneeglöckchen (Galanthus Scharlockii) (Führung).
  • der „Garten in den Wiesen“ des Gartenarchitekten Hagen Engelmann
    In diesem Sichtungsgarten finden wir ein überraschend großes Sortiment zum Thema Schneeglöckchen, wie man sie noch nie gesehen hat. Zum Beispiel Schneeglöckchen ganz in weiß (Bohemia White), mit gelben Schimmer (Blonde Inge), innen völlig grün (Merlin) u. v .a. m. Der Garten beherbergt zu diesem frühen Termin noch viele andere Sorten, wie Krokusse, Tulpen und frühe Iris (Führung).
  • der Schlosspark in Übigau-Wahrenbrück
    Im 19. Jahrhundert wurde der etwa 2 ha große Schlosspark mit einem Teich angelegt, der gut gepflegt und besonders eindrucksvoll ist. Im späten Winter kündigen Tausende Schneeglöckchen das nahende Frühjahr an, was die Anlage im Februar und März in einen regelrechten Schneeglöckchenpark verwandelt. In den vergangenen Jahren wurden Tausende Schneeglöckchen aus halb Europa in diesen Park gepflanzt (Besichtigung).

 
 

Veranstalter

Urania-Verein

Gutenbergstr. 71 - 72
14467 Potsdam

Telefon (0331) 29 17 41
Telefax (0331) 29 36 83

E-Mail E-Mail:
www.urania-potsdam.de

Öffnungszeiten:
Mo 9.00 - 13.00 und 15.00 - 18.00
Di 9.00 - 13.00 und 15.00 - 18.00
Mi 9.00 - 13.00
Do 9.00 - 13.00 und 15.00 - 18.00
Fr 9.00 - 13.00