Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Offene Gärten Berlin-Brandenburg

Eine gemeinsame Initiative des
URANIA-Vereins „Wilhelm Foerster“ Potsdam e.V.
und der
„INITIATIVE OFFENE GÄRTEN Berlin-Brandenburg“
unterstützt durch Landeshauptstadt Potsdam
(Bereiche Kultur und Museum und Grün- und Verkehrsflächen)

 

Liebe Gartenbesucher,


in frühsommerlicher Blütenpracht öffnen am 4. und 5. Juni 2016 wieder ausgewählte private Gärten in Berlin und Brandenburg ihre Pforten für alle Freunde attraktiver Gartengestaltung.


Der zweite Haupttermin fällt auf den 17. und 18. September 2016, an dem wir uns auf blühende Herbststauden und üppig beladene Obstbäume freuen, ehe der Abschied von einem hoffentlich wieder beglückenden Gartenjahr naht. Über das Jahr öffnen einige Gärten an Zusatzterminen zu speziellen Garten- oder Blühhöhepunkten. Sie  sind  herzlich eingeladen,  sich  aus  den  in der aktuellen Broschüre vorgestellten Gärten unterschiedlichster Gestalt die für Ihren Besuch bevorzugten auszusuchen.


Die Gartenbesitzer öffnen ihre Gärten weiterhin unentgeltlich. Die Organisatoren beider Vereine arbeiten ehrenamtlich. Mit der Besucherplakette können Interessierte alle teilnehmenden
Gärten zu allen im Programm aufgeführten Terminen besichtigen. Die Plakette ist für drei Euro pro Person in unseren Vorverkaufsstellen oder im zuerst besuchten Garten erhältlich. Kinder bis zu 16 Jahren haben freien Eintritt. Die Plakettengebühr refinanziert die Kosten den Druck der Programmhefte sowie die Organisation dieser Veranstaltungsreihe.


Die Organisatoren der INOG und der URANIA wünschen Ihnen viel Freude beim Besuch der „Offenen Gärten“.

 

Das Programm der Offenen Gärten 2016 finden Sie hier

 

OG 2016

 


Informationen für Besucher

  • Es handelt sich um private Gärten. Der Besuch erfolgt auf eigene Gefahr.
  • Vergewissern Sie sich, dass der Garten tatsächlich an Ihrem Besuchstag geöffnet hat. Nicht alle Gärten öffnen zu allen Terminen!
  • Der Lageplan hinten im Heft dient nur zur groben Orientierung. Für Ihre Anreise sollten Sie genauere Karten nutzen. Bei Großgemeinden (z.B. Kloster Lehnin) liegen die Ortsteile z.T. sehr weit auseinander oder vom Hauptort entfernt.
  • Keine Gewähr für Hinweise zu Bus-/Bahn-Verbindungen.
  • Respektieren Sie die Privatsphäre der Gartenbesitzer. Nur der Garten ist zu besichtigen, nicht das Haus. Die Gastgeber haben Hausrecht in ihrem Garten.
  • Bleiben Sie auf den Wegen oder Rasenflächen.
  • Samen oder Ableger nicht selbst entnehmen, fragen Sie die Gartenbesitzer.
  • Achten Sie auf Ihre Kinder, besonders in Gärten mit Teichen, Wasserläufen oder giftigen Pflanzen.
  • Wenn Sie fotografieren möchten, fragen Sie bitte. Für private Zwecke wird dies in der Regel erlaubt.
  • Gartenwege sind manchmal rutschig oder uneben. Sie erfordern festes Schuhwerk und ausreichend Trittsicherheit.

 

So funktioniert es:
Die Besucherplakette (Aufkleber) gibt es nur zusammen mit einem Programmheft. Sie  kostet drei EUR pro Person (Kinder bis 16 Jahre frei). Zu den Öffnungsterminen stehen die Gärten offen. Eine Anmeldung oder Klingeln ist nicht erforderlich. Bitte zeigen Sie beim Betreten des Gartens die Besucherplakette.

Reisegruppen
Während der Termine der Offenen Gärten können selbstverständlich auch Besuchergruppen die Gärten besichtigen. Notwendig ist auch hier eine Besucherplakette. Diese kann auch vor Ort im zuerst besuchten Garten erworben werden. Gern unterstützen wir Sie bereits bei der Auswahl von für Gruppen geeigneten Gärten und zu bestimmten Themen. Besuche außerhalb der Offene-Gärten-Termine sind bei einigen Gärten möglich, sprechen Sie uns hierzu an.

 

 

 

Garten Aland, Foto: Bormann

Aland-Garten, Foto: Bormann

 

Gärten gesucht!

 

Gartenbesitzer, die gern an den "Offenen Gärten Potsdam, Umland und Berlin" teilnehmen möchten, können sich bei der URANIA Potsdam anmelden. Kontakt: Frau Christa Schmidt, , Tel. 03327/44 94 5 oder Frau Renate Bormann, , Tel. 033203/78 62 4.