Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Offene Gärten Berlin-Brandenburg

Eine gemeinsame Initiative des
URANIA-Vereins „Wilhelm Foerster“ Potsdam e.V.
und der
„INITIATIVE OFFENE GÄRTEN Berlin-Brandenburg“
unterstützt durch Landeshauptstadt Potsdam
(Bereiche Kultur und Museum und Grün- und Verkehrsflächen)

 

Am 14. und 15. Juni sowie am 27. und 28. September 2014 öffnen 110 private Gärten ihre Pforten für alle, die sich an der üppigen Blütenpracht der Junigärten erfreuen möchten, sich Anregungen für die Gartengestaltung des eigenen Gartens holen oder mit erfahrenen Hobbygärtnern und Profis ins Gespräch kommen wollen.

Seit 2002 bieten die „Offenen Gärten“ Gartenfreunden die Gelegenheit dazu – und das mit zunehmendem Erfolg. Die Besucherzahlen wachsen von Jahr zu Jahr, 2013 öffneten sich die Gartenpforten bereits 30.000 Mal für Gäste. Auch bei den teilnehmenden Gärtnern steigt das Interesse und so sind 2014 wieder besonders schöne und interessante Gärten dazugekommen.


Die Gartenbesitzer stellen ihre Gärten kostenfrei zur Verfügung, die Organisatoren arbeiten ehrenamtlich. Die Eintrittsplakette von 2,00 € pro Person, die zum Besuch aller Gärten für alle Termine der Saison berechtigt, dient der Herstellung der Druckerzeugnisse und unterstützt die Organisation der Veranstaltung. Kinder bis 16 Jahre haben freien Eintritt.

 

Das gesamte Programm finden Sie hier oder als PDF zum herunterladen.

 

Hausgarten von Jana und Silvio Fey, Ludwigsfelde

Hausgarten von Jana und Silvio Fey, Ludwigsfelde


Informationen für Besucher
Es handelt sich um private Gärten. Der Besuch erfolgt auf eigene Gefahr.
– Vergewissern Sie sich, dass der Garten tatsächlich an Ihrem Besuchstag geöffnet hat. Nicht alle Gärten öffnen zu allen Terminen!
– Der Lageplan hinten im Heft dient nur zur groben Orientierung. Für Ihre Anreise sollten Sie genauere Karten nutzen. Bei Großgemeinden (z.B. Kloster Lehnin) liegen die Ortsteile z.T. sehr weit auseinander oder vom Hauptort entfernt.
– Keine Gewähr für Hinweise zu Bus-/Bahn-Verbindungen.
– Respektieren Sie die Privatsphäre der Gartenbesitzer. Nur der Garten ist zu besichtigen, nicht das Haus. Die Gastgeber haben Hausrecht in ihrem Garten.
– Bleiben Sie auf den Wegen oder Rasenflächen.
– Samen oder Ableger nicht selbst entnehmen, fragen Sie die Gartenbesitzer.
– Achten Sie auf Ihre Kinder, besonders in Gärten mit Teichen, Wasserläufen oder giftigen Pflanzen.
– Wenn Sie fotografieren möchten, fragen Sie bitte. Für private Zwecke wird dies in der Regel erlaubt.
– Gartenwege sind manchmal rutschig oder uneben. Sie erfordern festes Schuhwerk und ausreichend Trittsicherheit.

 

So funktioniert es:
Die Besucherplakette erhalten Sie bereits ab April im Vorverkauf oder im zuerst besuchten Garten zusammen mit einem Programmheft. Die Besucherplakette (Aufkleber) kostet 2 EUR pro Person (Kinder bis 16 Jahre frei). Programmhefte nur solange der Vorrat reicht.
Zu den Öffnungsterminen stehen die Gärten offen. Eine Anmeldung oder Klingeln ist nicht erforderlich. Bitte bei Eintritt in den Garten die Besucherplakette vorzeigen!

Reisegruppen
Während der Termine der Offenen Gärten können selbstverständlich auch Besuchergruppen die Gärten besichtigen. Jeder Besucher benötigt auch hier eine Besucherplakette. Diese kann auch vor Ort im zuerst besuchten Garten erworben werden (2 EUR pro Person, Kinder bis 16 J. frei). Gern unterstützen wir Sie bereits bei der Auswahl von für Gruppen geeigneten Gärten und zu bestimmten Themen. Besuche außerhalb der Offene-Gärten-Termine sind bei einigen Gärten möglich, sprechen Sie uns hierzu an.

 

 

 

Garten Aland, Foto: Bormann

Aland-Garten, Foto: Bormann

 

Gärten gesucht!

 

Gartenbesitzer, die gern an den "Offenen Gärten Potsdam, Umland und Berlin" 2015 teilnehmen möchten, können sich bis Mitte August 2014 bei der URANIA Potsdam anmelden! Kontakt Frau Schmidt:  oder 0331/27 0 27 21.